Bodenaufbau für Heizungsraum

02.09.2006



Hallo liebes Fachwerkhaus - Forum,
wir sind gerade dabei ein ca 200 Jahre altes, grosses Bauernhaus zu sanieren. Das Fundament besteht aus Sandstein, alles trocken, keine Probleme. Nun müssen wir anders als geplant unsere Holvergaserheizung im ehemaligen Kuhstall Cca.80qm) integrieren, der auch gleichzeitig unser Wohnzimmer wird. Eigentlich wollten wir keine Bodenplatte betonieren. Nun bin ich mir aber nicht im klaren darüber, wie ich einen ca. 20qm grossen Raum ohne Betonplatte abtrennen soll, zumal Heizkessel und Pufferspeicher gut 4 Tonnen wiegen. Wir wären für jede Anregung sehr dankbar. Viele Grüsse sendet Thomas Steiner



Sie müssen nicht die ganze Fläche mit Betonplatte zubetonieren,



lediglich im abgeteilten Heizraum muß eine stahlbewehrte Bodenplatte rein. Den Wohnzimmerboden könnten Sie z.B. mit einem wärmedämmenden Kork-Kalkestrich auf kapillar brechendem Schotterbett ausführen.



Vielen Dank Herr Schillberg,



für die schnelle Antwort.
So werden wir das wohl machen, da wir ja bei dem Heizungsgewicht keine andere Alternative zum Stahlbeton haben.
Viele Grüsse sendet Thomas Steiner



Holzvergaser Wohnzimmer



Hallo !

Hat der Heizungsraum einen Zugang vom Wohnzimmer oder einen getrennten Eingang von außen ?
Ein Holzvergaser macht ordentlich Dreck, ich betreibe selbst einen und der steht draußen im ehemaligen Hühnerstall. Asche entleeren, Holz anschleppen, alles keine saubere Sache, beim nachfüllen tritt immer etwas Rauch aus, reicht schon wenn man den in den Klamotten hat, aber wenn der beim öffnen und schließen der Tür ins Wohnzimmer zieht...

Viele Grüße,
Karsten