welcher Fussboden bei dunkler Holzdecke

14.03.2008



Hallo
also wir werden demnächst ein haus kaufen BJ 1798. Im zukünftigen Wohnzimmer befindet sich eine Originale alte dunkle Holzdecke + dicken Balken. Sieht echt toll aus, nur habe ich keine Ahnung wie ich das Wohnzimmer gestalten soll.... Welchen Fussboden würdet ihr wählen??? Keine Auslegware...



Unbedingt Dielung,



alles andere wäre nicht dem Haus entsprechend. Parkett gabs damals nur in Schlössern.

Grüße

Thomas



nicht zu viel "Holz"



schön sieht Dielung ja aus, haben wir eigentlich auch so gedacht, aber wird das nicht zu viel holz??? Wird das nicht zu finster, nicht das es uns erdrückt...
Danke



Was denn sonst käme in Frage?



Laminat Dekor "Eisbirne"? Fliesen? :-)

(Kork) Linoleum kann recht hell sein, aber im Wohnzimmer???

Cotto ist nur selten hell, wäre vielleicht im Wohnzimmer auch nicht jedermanns Geschmack. Da sollte aber dann besser eine FBH darunter.

Wenn genug Licht (Fenster) vorhanden sind, wäre ggf. auch Eiche m.E. eine Möglichkeit. Diese könnte auch weiß pigmentiert geölt werden. Die Möbel und Wände könnten ja dann recht hell sein.

Helle Dielenhölzer wären (ganz klassisch) Fichte, ferner Esche und Ahorn. Helle Hölzer sind aber immer etwas empfindlicher in Sachen Schäden, man sieht Kratzer etc. viel besser.

Auf geeignetem Unterbau wäre rein technisch noch helles Bambusparkett (sehr hart) eine Alternative, passt aber überhaupt nicht zur Decke...

Vielleicht hilft es ja weiter.

Grüße

Thomas





Also das klingt schon recht gut...mit weiß geölt..
Werde das mal meinem Mann sagen, ich denke das ist ne gute Idee...Mal sehen was wir mit unseren Möbeln machen, sind halt alle sehr alt und dunkel...
Vielen Dank erst mal, vielleicht "schreiben" wir uns mal wieder...



Wände hell, Zimmer nicht vollstopfen!



Ich würde mir ein Museum mit ähnlichen Räumen aus etwa der gleichen Epoche ansehen (manchmal gibt es auch sehr kleine Heimatmuseen, Dichterzimmer usw.), die einen guten Eindruck vermitteln. Auch Bildbände können helfen.

Neue Häuser mit zu viel Holz können wirklich erdrückend wirken, alte Häuser wirken aber ganz anders! Ich würde den Fußboden so machen, wie er ursprünglich war. Dann würde ich mit den alten Möbeln einziehen und erst nach und nach das Wohnzimmer neu (alt) möblieren. Auf keinen Fall das Zimmer zu voll stellen - lieber überdenken, ob wir so viel Kram wirklich brauchen.

Vielleicht muß man auch umdenken. In meinem alten Haus z.B. würden die Bücher nicht ins Wohnzimmer passen (Bauernstube mit Kachelofen), daher kommen sie in mein Arbeitszimmer.



als



Boden kann ich mir gut unseren Schiefer vorstellen. Schauen sie mal unter www.koehler-floordesign.de