ausbau einer asbestheizung

08.11.2003



hi wollte mal wissen ob man eine Asbest Heizung in der Wohnung demontieren darf.oder muss der heizkörper komplett aus der wohnung transportiert werden ohne ihn auseinander zu nehmen?da asbest gesundheitsschädlich ist.danke für die bemühung!!!!!!



asbesthaltige Nachtspeicherheizung



Nicht alle Speicherheizungen sind asbestbelastet. Trotzdem sind bei Demontage und Transport spezielle Vorsichtsmaßnahmen vorgeschrieben oder geboten.
Bei Mietwohnungen: hier ist der Vermieter in der Pflicht. Bei Eigenheimen bzw. Eigentumswohnungen: Rat und Tat bei örtlichen Fachbetrieben einholen!!!
Gruß Gert Krummel



Asbestheizung



Guten Tag Asbesthaltige Heizkörper dürfen keinesfalls in der Wohnung geöffnet bzw. demontiert werden. Sie müssen am stück, in Foliensäcke verpackt vom Fachmann abtransportiert und entsorgt werden. Sollten die Heizkörper zu groß sein um sie am stück zu entfernen, muß ein Sicherheitsbereich aus Staubwänden bzw speziellen Folienbeuteln, die ein Manipulationsöffnung besitzen um denn Standort des gerätes gelegt werden. Wird innerhalb des Sicherheitsbereichs gearbeitet ist auf persönliche Arbeitsschutzausrüstung besonderer Wert zu legen.
mfG. Ulrich Arnold





also ich kenne einige, die die Dinger selber auseinandergebaut haben, mit Maske natürlich. Warum sollte man sie auch komplet in Säcke stecken, wenn sie seit 20 jahren offen in der Wohnung stehen?!
Der Metall geht zum Metallschrott der Rest zum Sondermüll.
Bei Mietswohnunen sollte man natürlicht mit dem Vermieter reden, ist ja klar.



Asbest



Guten Tag, ein Kommentar zum beitrag von Claudia.
Sie schrieben, dass die Heizungen ja offen in der wohnung stehen würden und deshalb der Abbau keine Mehrbelastung sei. Wenn die Heizungen in der Wohnung dtehen, wird je nach Zustand und Komponenten viel bis nahezu kein Asbeststaub an den raum abgegegebn. Wenn aber mit dem gerät hantiert wird und es zerlegt wird steigt die Staubbelastung. Unmittelbar haben sie zwar eine Minimalmaßnhme des persönlichen Arbeitsschutzes getroffen (Staubmaske). Der Staub wir aber trotzdem Freigestzt und verteilt. Deshalb bestht die Forderung "Am Stück in Folie eingewickelt " oder Abbau innerhalb eines Scks mit Manipulationsöffnungen.
Zu empfehlen ist als Nachschlagewerk: Gerd Zwiener "Handbuch Gebäudeschadstoffe" Leider bereits 1997 aufgelegt und folglich nicht ganz aktuell. meines Wissens nach hat sich zum Thema Asbestheizung aber seither nichts geändert.
mfG. Ulrich Arnold