Trockenschüttung

21.01.2009



Hallo,

wir sind auf der Suche nach der richtigen Verfüllung eines Hohlraums von ca. 26 cm Höhe und 16 m² Raumgröße. Geplant bisher ist, direkt auf den Boden Baufolie auszulegen, um aufsteigende Feuchtigkeit zu verhindern. Als Bodenbelag sind Fliesen (auf schwimmendem Estrich) geplant.
Kann man mit Trockenschüttungen (liapor, Perlite oder???) den gesamten Hohlraum füllen oder sollten "Zwischenplatten" gelegt werden?
Für Ihre Hilfe vielen Dank im Voraus.



wir haben gute Erfahrungen...



mit Blähschiefer gemacht. Perlite war uns zu leicht und damit auch zu unruhig. Blähton könnte gehen, wenn er gebrochen ist.

Natürlich muss bei der Höhe verdichtet werden.

Grüße

Frank



Kommt auf den Bodenaufbau an



Um was für eine Decke handelt es sich?

Bei einer Balkenlage von Wohnraum zu Wohnraum genügt eine diffusionsoffene Dampfbremse mit Stossverklebung und als Füllung kann man z.B Thermofill (ca. 85kg/m³)oder Thermoplan (ca. 145 kg/m³) von Europerl verwenden.

Grüsse Thomas K



keine Decke



es handelt sich um einen Hohlraum direkt zum Erdreich, typische Bauweise von ca. 1940. Es lagen Holzbalken direkt auf irgendwelchen Steinchen und Bauschutt.
Beton oder Estrich wollen/können wir nicht nehmen, da wir gerade erst das Haus mittels Horizontalsperre trocken bekommen haben. Wir müssen also Material benutzen, was nicht wieder Feuchtigkeit ins Haus bringt.



Trockenschüttung



Hallo,

Da der Hohlraum direkt Erdangrenzend ist, muss eine Sperrschicht eingebaut werden, wie diese zu realisieren ist sollte sich eine Fachfirma vor Ort anschauen.

Als Füllung für den Hohlraum kann man durchaus Thermo-Plan B1 von der Fa.Europerl verwenden.
Diese Schüttung kann als tragende Schüttung unter Trocken und Naßestrich verwendet werden.
Nähere Infos unter europerl.com

als zweite Möglichkeit kann man auch einen Aufbau mit Balken, OSB, Trockenestrich etc wählen.


Grüsse Thomas



Hallo,



reicht Baufolie als Sperrschicht nicht aus?



möglicher Aufbau



Hallo,

Möglicher Aufbau:

bei Trockenestrich

- starke PE Folie mit Überlappung von 20-30 cm, Stösse und Wandanschlüsse verkleben
- Thermo-Plan B1 einschütten und verdichten
- Thermo a8 (hydrophobierte Holzweichfaserplatte 8 mm)
- Trockenestrich

Bei Nasserstrich

- starke PE Folie mit Überlappung von 20-30 cm, Stösse und Wandanschlüsse verkleben
- Thermo-Floor einschütten und verdichten
- Thermo BP oder Tehrmo RP
- Nassestrich

Grüsse Thomas