Umbau Scheune zum Wohnhaus




Ich möchte eine Scheune (bisher als Garage und Holzlager genutzt) zum Wohnhaus umbauen. Das Problem stellt nun die Holz-/Dachkonstruktion dar:
1. alle Holzteile sind stark von Schädlingen befallen (Holzwurm, ...) --> lohnt es sich diese über eine Fachfirma "ausbacken" zu lassen? Wer hat Erfahrung damit? Wie sollte die gesamte Holzkonstruktion dann noch anschließend behandelt werden?
2. Das Dach ist bisher komplett ungedämmt. D. h. bisher gibt´s nur Dachziegel, dann Latten und dann 14 cm starke Holzsparren. Sonst nichts. Ich hab jetzt schon lange im Internet verbracht, aber eine gute Lösung wie man das Dach dicht bekommt, ohne Schimmel und Schädlingsbefall, hab ich leider nicht gefunden. Für eine genaue Beschreibung, welche Teile nacheinander eingebaut werden müssen, bin ich sehr dankbar. Ach so, bevorzugt wird eine Variante, bei der die Dachziegel so drauf bleiben können, weil diese bisher noch sehr gut erhalten sind.
Ich wäre sehr dankbar wenn mir weitergeholfen werden kann.



Holzwurm bekämpfen



Lutz Parisek ist da Fachmann auf dem Gebiet:

http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/image/a/showPicture/7319$.cfm

Was den Ausbau und die Dämmung angeht: Da würde ich an Deiner Stelle erst mal abklären, was überhaupt an Umbau und damit Nutzungsänderung zum Wohnhaus bei der zuständigen Baubehörde geht.

Sicherlich wirst Du einen Plan einreichen müssen - und damit hast Du einen Planer an der Hand. Such Dir einen, der nachweislich (Referenzen) Ahnung von so etwas hat.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Umnutzung



Dieses Vorhaben kommt einem Neubau gleich, mit allen dafür erforderlichen Genehmigungsverfahren.
Sie können nicht die Dutzenden von Einzelproblemen hier im Internet abklären, selbst das ergibt noch kein Ganzes nach dem man bauen kann.
Suchen Sie sich einen bauvorlageberechtigten Planer.
Sie sind der potentielle Bauherr, weder Entwurfsverfasser noch Statiker noch Planer.



Moin Sabrina,



der Hinweis auf die rechtliche Seite kam ja schon, aber hast du das Ganze mal durchgerechnet?

Eine Scheune ist weniger als ein Rohbau, da Fenster- und Türöffnungen, passende Wohngeschosse, so wie die gesamten Installationen fehlen. In deinem Fall auch noch die Giebelwand.

Mal ganz grob gepeilt könntest du dir nur für die Ausbaukosten einen kompletten Hof kaufen......

Falls es bei dir in der Ecke einen fähigen Zimmermann gibt, bitte den doch erstmal um eine ausführliche Beratung und poste dann hier die Ergebnisse. Aus der Ferne können wir nur raten.......

Gruss, Boris