Wir krieg ich Lehmputz auf Bitumen/Teerfarbe




Guten Tag,

wir renovieren immer noch unser Haus von 1890 und sind nun auf ein neues Hindernis gestoßen.
Wir haben in einem Zimmer den Gipskarton von den Wänden entfernt. Dahinter befand sich eine mit Ziegeln gemauerte Wand die an der oberen Hälfte mit Lehm und unten mit Teer oder Bitumen gestrichen ist.
Auch unter diesem Bitumenanstrich befindet sich teilweise Lehm. Den haben wir dort einfach entfernt. Nun ist aber noch
an den Ziegeln.
Wir würden gerne die ganze Wand mit Lehm verputzen. Gibt es eine Möglichkeit das der Lehmputz dort hält? Vielleicht durch einbringen eines Gitters?+

Vielen Dank für die Antworten
LvG



Bitumenanstrich



Sie sollten erst herausfinden, aus welchem Grund der Bitumen-/Teeranstrich aufgebracht worden ist. I. d. R. liegt oder lag eine Feuchtebelastung der Wand vor, die man auf diese Weise versucht hat, abzustellen oder zumindest mehr oder weniger erfolgreich zu kaschieren.

Wenn die Feuchtebelastung weiterhin existiert oder nach dem Entfernen dieser "Bauwerksabdichtung" wieder stärker hervorkommt, ist Ihr Lehmputz genau die falsche Wahl, die Ihnen wieder von der Wand fallen wird.

Also zuerst: Grundlagenforschung betreiben und Bauschäden beheben. Dann durch eine unabhängige + fachkundige Person (keine "Fachfirma" und kein Handwerksbetrieb ohne Nachweis der Eignung durch Referenzobjekte) die richtigen Materialien und Bauteilaufbauten zusammenstellen lassen.



@ Pickartz



Der Antwort von Herrn Pickartz stimme in vollem Umfang zu.
Dies waren Maßnahmen, die vor 20 jahren oder mehr so ausgeführt wurden, um halt aufsteigende Feuchtigkeit von der Wandoberfläche fern zu halten.
Dabei handelt es sich immer um eine sogenannte Maskierung, die die Baufeuchte dahinter weiter aufsteigen ließ.
Ähnlich der heutigen Sanierputze, die zwar entfeuchtend und salzbindend fungieren wirken, aber wenn sie voll sind, das Problem dahinter in die nächst höheren Ebenen sich verlagert.

Ursache ergründen, analysieren und dann lieber mit reinen Kalkputzen (Hessler Kalk) arbeiten.
Lehm ist da komplett die falsche Wahl.

Ich könnte ihnen für ihre region einen guten Fachbetrieb empfehlen.

http://www.lehmbau-sanierung.de

Lehmbau & Sanierung

Bringhäuser Str. 32
34549 Edertal
Tel: 05623 / 93 39 93
Mob: 0160 98288932