Wir brauchen Hilfe zum Erhalt des ehemaligen Flößerhauses (Umgebinde) und Scheune eines Zweiseithofes in Muldenberg

21.01.2020 cb13tw006



Liebe Denkmalschützer,


Vor ca. 5 Jahren erwarb ich mit meiner Lebensgefährtin ein Wohnhaus in dem wunderschönen Ort Grünbach-Muldenberg im Vogtland.


Als „Zugabe“ zu diesem, erhielten wir noch ein ca. 350 Jahre altes, denkmalgeschütztes Umgebindehaus und Scheune mit dazu.


Beide Objekte, Haus und Scheune sind soweit in einem recht guten Zustand, allerdings ist die Dacheindeckung in Naturschiefer bereits über 100 Jahre alt und dementsprechend porös und zum Teil löchrig.


Um das Dach und Gebäude vor weiteren Wasserschäden (Erste Schäden schon vorhanden) zu sichern, wurden hier schon einige Schadstellen mit Blechen durch einen Dachdecker repariert.


Nach Besichtigung durch einen Sachverständigen der Denkmalbehörde in Dresden wäre es hier notwendig, die Dacheindeckung von beiden Gebäuden zu erneuern.


Nach den Wünschen des Sachverständigen soll dies am besten mit Naturschiefer, spanischer Herkunft oder mit Blech erfolgen, um die originale Substanz und das ursprüngliche Erscheinungsbild des Kulturdenkmales zu erhalten.


Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 50.000 – 100.000 Euro je nach verbauten Material.


Die beiden Objekte liegen uns sehr am Herzen, daher brauchen wir eure Hilfe um den Eigenanteil nach Abzug der Förderung von ca. 20.000 Euro finanzieren zu können.


Weitere Informationen zum Objekt findet Ihr hier:


https://denkmalliste.denkmalpflege.sachsen.de/CardoMap/Denkmalliste_Report.aspx?HIDA_Nr=09234380

Bitte unterstützt uns hier:

https://www.leetchi.com/c/erhalt-des-ehemaliges-floesserhauses-umgebinde-und-scheune-eines-zweiseithofes-in-muldenberg

Herzlichen Dank



Nutzungskonzeot



wie sieht denn Euer Nutzungskonzept für das Objekt aus ?



richtige Frage



Ich habe überlegt wie man gut darauf hinweist das viele Menschen hier selbst am sanieren sind. Daher ihr Geld wahrscheinlich selbst brauchen oder aber Gewerbe haben und unentgeldlich Tipps geben. Es gibt keinen Bezug zu eurem Objekt... vielleicht könnt ihr diesen Bogen noch spannen und/oder euch hier mit euren Erfahrungen einbringen.



Nutzungskonzept



Hallo,

aktuell befinden sich im Gebäude ein Hoppyraum für private Feiern und die Kreativwerkstatt meiner Frau,
Perspektivich soll hier noch ein kleines geschäft für Ihre Arbeiten entstehen.



Umfangreiches Vorhaben



hättet Ihr nicht diese "Morgengabe für die Braut" verhindern können?



Morgengabe?



Ich kenne zwar die Redewendung nicht, aber du meinst bestimmt ob wir es unbedingt mitnehmen mussten als Geschenk? Unser Wohnhaus befindet sich etwas abseits der Straße mit einem kleinen privaten Einfahrt, diese gehört allerdings zu dem denkmalgeschützten Gebäude, sie wollten es erst extra verkaufen, aber welcher Lebenskünstler zieht dir denn bei einem Kaufpreis von 5000 € direkt vor die Haustür, mit dem du dich dann auch noch über die zu fort streiten musst? Da uns das Wohnhaus aber so gefallen hat, haben wir hier in den sauren Apfel gegessen und das andere mitgenommen