Windschutz Terassenüberdachung

07.05.2014 ddammering



Hallo allerseits!

Ich bin gerade an der Planung eines Windschutzes für meine Terassenüberdachung. Auf einen ähnlichen Bild aus dem Internet habe ich eine schöne Vorlage gefunden, nur die Umsetzung????

Mir geht es wie unten abgebildet um die Befestigung des Querbalkens am Pfosten. Dieser Querbalken muss drei Scheiben VSG 8mm tragen und hängt ca. 2 cm in der Luft wegen der Entwässerung.
Mein Querbalken hat die Maße 200x120x330. Soll ich ihn mittels einer Zapfenverbindung oder durch z.B. Bilo UBT Verbinder verbinden? Welche Möglichkeiten gibt es noch? Die Scheiben wiegen einiges....

Vielen Dank im Voraus



Im Fachwerk



trägt der Zapfen keine vertikalen Lasten ab,der Zapfen verbindet nur und hält zusammen!

Grüße Martin





Danke für die Info. Was kann ich nun machen, muss ja auf dem Foto auch funktioniert haben? Grüße





Wenn das so Optisch dein Ziel ist,den Ständer würde ich auf einen Pinn stellen und den waagerechten Balken ebenfalls auf Pinnen die einbetoniert sind abstellen.

Solche Stützen gibt es verstellbar.

Grüße Martin





Wenn ich nun zwei 8 x 260 Sparrenschrauben oder sogar 10 x 260
nehme, sollte das doch auch reichen, oder? Der zwanziger Querbalken aus Leimbinder sollte eigentlich mit einer Traglast von 120kg (eine Scheibe ca. 40kg) zurecht kommen und sich nicht biegen?

Ps: Zusätzlich eine Verzapfung, um Drehungen zu verhindern...



Querbalken



abstützen um den Verbindunspunkt am Ständer zu entlassten,nicht um den Querbalken selber zu verstärken.

Die Stützen haben oben einen Teller,den könntest du einlassen damit er ganz verschwindet,aus Edelstahl säh es auch noch Edel aus.

Zu den Schrauben kann ich nix sagen,ich hab hier Klötze an die Ständer geschraubt mit 8x220 ,da kamen dann Stützen drunter,darauf stand dann das Haus,hat gehalten.

Bei Schrauben hast du den Nachteil das man die Köpfe sieht,aber eigentlich willst du ja ne Konstruktion ,wo die Verbindungsmittel nicht sichtbar sein sollen und deine Schrube sitzt im Hirnholz und das kann da nicht viel.

Grüße Martin





...mit den Ständern geht wohl nicht, da bereits H-Anker betoniert wurden. Wenn ich Sparrenschrauben nehme, würde ich sie komplett einlassen, dann spachteln. Farblich wird eh alles mit Silikonacydharzlack lackiert und sollte dann auch nicht mehr sichtbar sein.



Na



jetzt kommen wir aber optisch oben vom Foto ab wenn der H-Anker schon sitzt....wie gesagt du drehst deine Schraube ins Stirnholz,dort hält die Schraube am wenigsten,ob das auf lange Zeit gut geht?

Und das mit Hyper-Lack würd ich vielleicht auch noch mal überdenken.

Grüße Martin



Google



mal verdeckte Holzverbinder ,Bildersuche ,da wirste fündig.





Morgen,

verdeckte Holzverbinder ist auch eine Idee, werde mal gucken. Den Tipp mit dem Lack habe ich von einer Zimmermann in Kühlungsborn bekommen. Dort wird solch ein Lack für die Wachtürme benutzt. Soll wohl am besten sein, leider auch preislich...

Das Foto ist nur ein Muster...mir geht es nur um die versteckte Holzverbindung, die auch hält... Grüße

Ps: Meine bessere Hälfte möchte alles in weiß... ;-)