Innenwand-Dämmung mit epatherm

30.03.2005



Hallo,
plane in altem Bauernhaus ohne Fachwerk die Erneuerung der Fenster und eine Innenwanddämmung mit "epatherm" (s. www.epasit.de) an einfacher Ziegelwand (24cm). Dieser Werkstoff wurde mir empfohlen, weil mineralisch und hoch feuchtigkeitsausgleichend. Hat jemand damit Erfahrungen oder gibt es Gegenargumente, die ich nicht kenne?

Gruß und Dank

Hartwig Giese, mail@hhgiese.de



Innenwanddämmung Erfahrung



ich habe die Innendämmung so ausgeführt, dass es einen graut ;), 5cm-Platte auf 36er Ziegelwand im Punkt-wulst-Verfahren, also mit Luft. Mir ist vom Hersteller zugesichert worden, dass es keine Probleme gibt. Ver(k)legung war einfach.
Man hat das Gefühl, eine richtige Wand zu haben und die Dämmwirkung war beachtlich (50% laut WMZ weniger)
Nachteil: sehr teueres Material, was durch die Einfache Verarbeitung teilweise wieder wett gemacht wird.



Infosammlung Wikipedia



http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kalzium-Silikat-Platte