Wie Weißkalkhydrat CL 90 für Wandanstrich richtig anwenden?




Hallo Fachwerker!

Ich bin ein Leihe, dafür an natürlichen Baustoffen interessiert.

Möchte nun einzelne Zimmer renovieren. Die Tapete ist runter, löcher verspachtelt und abgeschliffen. Jetzt möchte ich Weißkalkhydrat CL 90 zum Anstrich (kein Putz) verwenden.

Im Forum habe ich bereits gelernt, dass ich:
a. die Wände anfeuchten sollten.
b. den Kalk min. Übernacht einsumpfen soll.
c. mehrere Schrichten auftragen sollte.
d. die Wand feucht halten für 24-48 Stunden.

Meine Fragen lautet:

1. Wie viel Wasser auf wie viel Weißkalkhydrat?
2. Wie viele Jahre würde so ein Kalkanstrich halten? (Jemand sage mir, dass er nicht lange halten würde und ich wieder nachstreichen müsste.) Ist das korrekt?
3. Kann man später über den Kalk drüber Streichen oder müsste ich alles wieder herunter kratzen?
4. Was kann ich tun, damit der Kalkanstricht abriebfest wird?

Freue mich bald von euch zu hören, da ich bald beginnen möchte! :-)

Vielen Dank für eure Ratschläge!





Auf der Homepage der IG Bauernhaus ist unter Bautechnik, Farbe ein Rezept für Kalkkaseinfarbe. Helau





Danke für deinen Tipp, Heiko!

Auf der angegebenen Seite habe ich eine Beschreibung gefunden, in der auf 1kg Weißkalkhydrat 2 Liter Wasser empfohlen werden.

Ebenfalls konnte ich einen Hinweis finden, dass Kalk (bzw. Kalk-Kastein Farben) überstrichen werden können.

Können das andere hier bestätigen?

Gibt es noch jemanden, der mir mit meinen restlichen Fragen helfen kann?

Danke!



Kalkanstrich



Wenn ich Kalk streiche, dann hat er die Konsistenz von fettarmer Milch, lieber mehrere Anstriche nacheinander als einen zu dicken. Ich nehme allerdings lieber richtigen Sumpfkalk.Für Frage 4: Kalk-Kasein Farbe nehmen, zu Frage 2: Das kommt darauf an, wie die Zimmer genutzt werden. Unser Wohnzimmer hat nach 10 Jahren einen Neuanstrich erhalten. Falls kleine Kinder da sind, welche die Wand als Kunstobjekt nutzen, wird wohl eine Renovierung eher anstehen.Im Übrigen ist die Haltbarkeit auch von den Ansprüchen abhängig, gemäß der Devise: Wohnst Du noch oder lebst Du schon. I





Danke für die Tipps!





Zu Frage 3
Überstreichbar ist die Farbe in der Regel schon, sofern man die Schichtdicke der einzelnen Farbschichten nicht übertrieben hat. Viel hilft da nicht viel....sondern eben eher oft ;)
Zu Frage 4
Versuchsweise mal einen kleinen Schuss Leinöl mit in die Farbe geben....etwa einen Esslöffel auf einen 10 Liter Eimer

Ich streiche zur Zeit auch gefühlte Kilometerweiese rohe Lehmwände....Ich bin aber etwas Faul und verwende fertige Kalkanstriche. Der einfache aus dem Baumarkt ( baumit ) ergibt eine recht kalte Oberflächenfarbe, der gute teure aus dem Ökomarkt ( Kreidezeit ) eine etwas sanftere Oberflächenfarbe. Beide sind gut verarbeitbar - lediglich die Deklaration der preiswerten Baumarktfarbe ist dürftig.
Vorher die Wand mit einem Drucksprüher gut anfeuchten, erleichtert die Arbeit.
Man kann mit einer Kaseingrundierung vorarbeiten - ich verwende jedoch nur die nochmals verdünnte ( 10% ) Kalkfarbe.
Ab Schicht 2 erhält man so langsam ein ansehnliches Ergebnis. Ab dieser Schicht arbeite ich dann auch mit Farbpigmenten - nur weiß ist uns dann doch für alle Räume etwas zu eintönig.

Ist der Name Programm ?? Dann hoffe ich, dass das Bauwerk vor den berühmten 2000 und 300 Abenden wieder hergestellt sein wird. Wobei das bei alten Häusern schon durchaus realistisch sein kann ;)
anna
zur Zeit etwa an Abend 800......



Der Name ist Programm ;-)



Danke für die Tipps, Anna!

Die Renovierung hat sich etwas hingezogen. Habe aber mittlerweile den Mager-Quark und brauche noch das Leinöl :-) Hoffe, dass ich am Dienstag loslegen kann!

Was den Namen betrifft, so ist dieser in der Tat Programm! :-)

Dabei handelt es sich nicht um mein Heiligtum, sondern das gaaanz oben! Und dieses wird seit dem Jahr 1844 bereits gereinigt (googln oder youtubpen lohn sich ;-)

Das Häuschen in dem ich vorübergehen sein darf, wird hoffentlich bald fertig und dann freue ich mich auf ein gaaaanz anderes, dort braucht man auch keinen Kalk mehr, denke ich :-)