Wie lange hält ein Kaltannstrich einer Kelleraussenwand von 1966

21.06.2014



Frage: Wie lange hält so ein Kaltanstrich einer Kelleraussenwand von 1966. Kurz und Knapp !!
Eigentümergemeinschaft, Reihenmittelhaus, Vor meiner Terrasse habe ich zwei Kellersichtfenster die ca. 1 Meter entfernt von der Terrasse mit zwei Stützwanden in einen Abstand ca. 50 cm Länge und Höhe angelegt sind. Wurde auf Wunsch des alten Eigentümer so gebaut. Nun will die Eigentümergemeinschaft die Kosten der Isolierung der Kelleraussenwand nicht übernehmen. Die Begründung ist: Wegen der Bauweise vor den Kellersichtfenstern ist meine Kellerinnenwand Nass.
Meine Meinung ist. Nach 48 Jahren ist solch ein Kaltanstrich einer Kelleraussenwand nicht mehr Dicht. Zudem ist der Regenwasserablauf vom Dach im Erdreicht verlegt und im laufe der Jahre durch Laub und Wurzeln zugewachsen ist. Somit konnte das Regenwasser nicht abfliessen und Staute sich im Regenwasserablauf.



Abdichtung



Richtig verarbeitet, also nach den damals geltenden Regeln der Technik, hält so eine senkrechte Abdichtung ewig. Die Frage ist ob sie richtig verarbeitet wurde. Es gab damals die Regel zweimal kalt- einmal heiß. Der Anstrich mit Bitumenemulsion war Grundierung, Haftgrund und schützte vor Eigenfeuchte im Putz. Die eigentliche Abdichtung war der Heißaufstrich.
Das mit den Kellerfenstern habe ich nicht verstanden. Grundleitungen müssen gereinigt bzw. gewartet werden, auch Einläufe von Lichtschächten, Kelelraußentreppen usw.



Wie lange hält ein Kaltannstrich einer Kelleraussenwand von 1966



Danke, für die Anwort

Bilder sagen mehr als Worte.

Und hier sind Fotos.

Foto 1+2
So ist die Kelleraussenwand zur Terrasse mit zwei Fenster angelegt.

Foto 1

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=5b9dbd-1403712522.jpg

Foto 2

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=b1b1f7-1403712753.jpg


Auf dem 3. Foto ist unten im Bild neben der Einschlaghülse vom der Trennwand ein Abflussrohr das ist bis vor zwei Jahren nicht zusehen gewesen und war mit Wurzeln und Erde verstopft. Somit konnte das Regenwasser von meinem Dach und von dem Nachbarn nicht abfliessen und staute sich im Regenwasserablauf.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=9818a0-1403713001.jpg

Nun die Frage:
Kann durch Bauweise der freiligenden Kellerfenster mit der Vorwurf gemacht werden das ich dadurch eine Nasse Innenkellerwand habe.