Wie kann ich meine Holzbalkendecke im Bad gestalten?

29.06.2014 Markus



Hallo erstmal :)
Vorab:In vielen Sachen bin ich unerfahren aber lernfähig!
Die sinnvolle Behandlung alter Häuser und korrekte Vorgehensweise in Foren eingeschlossen!

Also mal von vorne.
Mein Haus ist mein Elternhaus.
Vor ca. 12 Jahren hab ich es übernommen und teilweise "sanieren" lassen.
Mittlerweile hab ich erkannt das in vielen Bereichen gepfuscht wurde und ich sehr viel Geld aus dem Fenster geschmissen hab!
Da mich die Finanzierung der mittlerweile insolventen Baumängelverursacher noch etwas länger verfolgt versuche ich mich in sinnvoller Schadensbegrenzung die nach und nach von mir selbst erledigt wird.
Momentan befinde ich mich im Bad im Erdgeschoss.
Dort musste der Fussboden raus weil die Fliesen sich von der Spanplatte lösten!!!
Die Platten waren auf eine Balkenkonstruktion geschraubt welche auf dem nackten Lehmboden (kein Keller in diesem Teil des Hauses) lagen.
Naja da die Rigipswände hatten auch schon Schimmel angesetzt-also auch raus.
Die Feuchtraumpaneele an der Decke hab ich dann noch rausgenommen weil sie aussah wie das Weserbergland!!!
Darunter befand sich eine Heraklithdecke die vermutlich noch aus den 60er oder 70ern stammt.
Ist auch raus!
Nun hab ich Sicht auf die Balken und ein paar ziemlich grosse Löcher dazwischen weil die Staken dazwischen mit der Heraklithdecke runtergekommen sind.
Darüber befindet sich unser jetziges gefliestes Bad.
Im oberen Bad wurden Trockenestrichplatten verwendet und bisher sind keinerlei Risse oder andere Schäden zu erkennen!
Die im oberen Boden befindliche Trockenschüttung hat sich teilweise nach unten verabschiedet weil keine Folie verwendet wurde!
So ist jetzt der Stand der Dinge!
Meine Vorstellung vom Bad ist eher schlicht:
Fussboden und Spritzwasserbereich gefliest,bodengleiche Dusche,Wände und Decke weiss verputzt,Balken sichtbar!
Da ich durch das Lesen verschiedenster Beiträge hier im Forum und auf anderen Plattformen nun aber eher verunsichert bin frag ich jetzt mal meine erste Frage:
Wie sollte ich,auch in Bezug auf die Diskussion diffusionsoffen oder nicht, meine Decke behandeln?
Vielen Dank schonmal und entschuldigt die lange Einleitung!
Gruss Markus



Badausbau



Zur Decke:
Schlimm das mit dem herausrieseln der Deckenfüllung, eine Holzbalkendecke lässt sich nun mal nicht von unten aufbauen. Das sollten Sie stoppen.
Wie das kann man nur konkret vor Ort entscheiden, z.B. mit einem neuen Einschub der von unten dagegen kommt. Die Decke selber geht am einfachsten mit Trockenbau zu bekleiden, also Direktabhänger, Traglattung, GKI. Der Fußboden sollte massiv aufgebaut werden. Wie das hängt von der zur Verfügung stehenden Einbauhöhe ab. Die Wände sollten wieder mit Trockenputz bekleidet werden, diesmal aber gedämmt und hohlraumfrei, z.B. mit dem System von Wedi. Konkrete Ausführungen wie gesagt nur vor Ort planbar.