Wie ist Lehmputz erkennbar?




Hallo,

ich hab da mal ne Frage und ich hoffe, es kann mir jemand helfen:

Meine Eltern haben sich ein ca. 100 Jahre altes Frankenwaldhaus gekauft. Dieses Haus wurde schon mehrfach saniert und wir wollen nächste Woche streichen. Ich habe irgendwie allerdings das Gefühl, dass der Putz im Innenbereich aber Lehmputz sein könnte. Er ist zumindest nicht mit dem regulären Putz in "Neubauten" zu vergleichen, sondern recht glatt und dünn. Kann mir jemand erklären, woran ich die Putzart erkennen kann? Dementsprechend müssten wir ja wahrscheinlich bei der Art der Farben auch drauf Rücksicht nehmen oder kann auch Lehmputz mit normalen Farben gestrichen werden?

Ich danke Euch für eine Antwort.





Normal???

Normale Farben gibt es nicht.

Mach den Putz nass dann merkst du schnell ob es Lehm ist. Der weicht auf. Und hat einen erdigen Farbton. Auch anhand der härte kannste das feststellen. Kornzusammensetzung etc. Ist Stroh mit dabei?

Ohne genauen Wandaufbau kann dir aber niemand nicht was genaues sagen.

Glatt und dünn kann vieles sein. Gipsspachtel, Kalkglätte, .....





Hallo,

also Stroh hab ich bisher noch keines gesehen. Danke aber schon mal für den Tip mit dem feucht machen, das werd ich mal ausprobieren.