Wie Heizschlange legen?

08.12.2018



Hallo, ich möchte auf einer Aussenwand auf Multipor eine 16er Heizschlange waagerecht legen, wo schließe ich am besten das Thermostat an bzw. wichtiger ist die Frage des Legens?

Vorlauf (oben) und Rücklauf kommen von rechts unten und gehen (noch) rechts zum Fenster hoch.
Da dort rechts oder links an den beiden Wänden ein Bett stehen könnte, oder ein Schreibtisch, denke ich das Thermostat in einer höhe von ca. 1m zu positionieren.
Frage. Eigentlich sollte ich doch den Zulauf von unten waagerecht nach oben legen, in größerem Abstand je höher, aber welche Form?
LG Danke



die erklärung ist etwas undurchsichtig



es werden also die alten anschlüsse vom heizkörper benutzt?
also rechts unter dem fenster Vorlauf und darunter über boden rücklauf?

du kannst mäandern, dann hast du höhere temperaturen am anfang .
da du irgendwie um das fenster rum must, ist eine seite dann wärmer als die andere.

man könnte auch bifilar mäandern, dann wäre es gleichmäßiger .
vielleicht als erstes einmal mit dem vorlauf um das fenster rum .

mit dem termostat weiß ich nicht .(bei uns alles ohne)
wie spülst und entlüftest du?

edit : noch vorschlag mäandernd mit Maus reingekritzelt



oder vielleicht so



für gleichmäßigere verteilung.
bitte nur als gekritzelte idee verstehen, das muss natürlich richtig verteilt werden.



Entlüfter



Hallo MiKe,
ja so ist das mal ok denke ich. Ich fahre mit 35-38 lt. Anlage rein, habe vor Jahren angefangen, Zimmer für Zimmer die Heizkörper weg, Aussen Multipor und nur Teilweise an den Aussenwänden diese Heizschlange. Haben wir weg. der Dämmung aber fast nie an gehabt, da ein Kachelofen die Primärwärme gibt. Die anderen Zimmer werden durch Selbstentlüfter auf dem Dachboden im Haupthaus entlüftet, hier ist dies ein Problem. Dieses Zimmer ist ein Anbau, die Heizung ist rechts unten, ein T-Stück zweigt zu den Leitungen Vor/Rücklauf rechts am Boden ab. Ich kann aber auch oben einen Teil absperren, sodass die Pumpe nur diese Leitung bedient und eine höher gelegene für ein Kizi, dazwischen ist oben der Entlüfter.
muss dann oben in einer Ecke eine Dose reinsetzen mit Deckel, und einen Selbstentlüfer oben rein, richtig?
LG Jörg



der kreis lässt sich also nicht einzeln spülen und entlüften?



bei flächenheizung mit normalen heizkreisverteilern und bei sauerstoffdichten systemen sollte nach einmaligem spülen die luft quasi raussein, man könnte aber jederzeit einzelne kreise nachspülen falls luft drin ist.

bei dir scheint es also möglich, daß sich luft mit der zeit oben im kreis sammelt und es gibt keinen einzelnen spülanschluss?
dann würde ich auch an der höchsten stelle eine Entlüftung vorsehen.

du baust das alles nach eigenem ermessen und mit den alten zuleitungen der Heizkörper auf?
das wär mir zu windig :)
wenn das aber nur backup ist, warum nicht.
ich bin da aber absolutz kein profi und meine einschätzung muss nicht richtig sein.
dachte erst es ist ein teil einer "normalen" wandheizung.

viele grüße
micha



Anlage



Hallo Micha,
nein, wir haben 2010 ! eine komplett neue Heizung bekommen, ALLES neu. Brennwert 2-15KW Leitungen, teilw. Heizkörper. Ich stelle aber seit dem um auf Wandheizung mit fett Lehmputz. Ja, oben an der höchsten Stelle werde ich einen Entlüfter einbauen. Durch diese Dämmung haben wir das halbe Jahr Gas aus, brauchen ca 3500-4000 Kwh für 180qm Bauernhausvon 1881. Dabei fehlt noch eine gesamtdämmung unten in der 25qm Küche! Möchte weg vom Gas, da ich mehr Gebühr als Verbrauch zahle, später mit Wasserheizung -Ofen und noch vorhandener Solarthermie kombinieren. Dies wird ein anderes Thema . Die Leitung kappe ich gerade, natürlich löte ich gleich neu. so um 1m Höhe das Ventil. Brauche auch nicht so viel Schlangen, komme inanderen Zimmern mit ca 15-20m Leitungslänge aus.
LG



jetzt wirds klarer :)



gutes projekt.
wenn die paar meter leitung ausreichen...
da trau ich mich fast garnicht zu erwähnen, daß ich grad über 2km davon verlege :D

ich hoffe aber , daß vielleicht noch jemand anderes seine (vielleicht professionellere) meinung dazu abgeben kann.

viel erfolg weiterhin



Entlüfter?



Seit vielen Jahren Verputzen wir auch solche Lösungen, wo Bauherren Raum für Raum modernisieren und das Heizkonzept auf Wandheizung umstellen und an die bestehende Heizanlage andocken.
Da haben wir bis heute noch in keinem einzigen Projekt eine Entlüftung vorgefunden bzw. das ähnliches eingebaut wurde.
Ob nun waagerecht, senkrecht oder als Schnecke verlegt die Lösung erfolgen soll, alle diese Varianten hatten wir bis heute.
Und in keinem einzigen Bauvorhaben, gab oder gibt es bis heute Probleme.
Am besten ist es, wenn das Unterflurregelventil in einer Ecke platziert.
Eigentlich ist ein entlüften selbstregelnd.

https://www.schwarte-shop.de/heimeier-up-multibox-rtl-bodenerwaermung?gclid=CjwKCAiAl7PgBRBWEiwAzFhmmrq4iP6jTvXByBIG2J7nXkw9gLbDdoSjlxLK2pHo8cojZrY3fiXdShoCTD8QAvD_BwE

Beispiel eines derartigen Ventilkastens, der auf entsprechende Putzhöhe eingebaut wird.

Viel wichtiger wäre doch die Frage zu beantworten, wie sie die Wandheizung im Multipor befestigen wollen?
Sie müssen die Clipsschienen bis in den Untergrund durchschrauben, sonst werden sie Probleme mit der dauerhaften Befestigungshaltbarkeit im Multipor bekommen können.
Was noch zu klären wäre, ist das Rohrmaterial.
Versuchen sie ein Alu-Verbund-Rohr zu verlegen!
PE-Rohre werden bei Wärmeeintrag zur Lehmverputzbarkeit extrem länger bzw. verwerfen sich enorm.
Beweisfotos dazu sind ausreichend vorhanden.



Befestigung



Nabend Herr Mühle,
natürlich mit Schlagdübel durch Multipor ins Mauerwerk.
Das Rohr ist ein Aluverbundrohr für FB Heizung z.B. im Estrich.

Ich werde oben ander höchsten Stelle das Rohr trennen und ein T-Stück oben mit 1/2" IG reinsetzen, darauf ein Selbstentlüfter.
Bei Inbetriebnahme den Absperrhahn ganz wenig öffnen, da wird die Luft schon rausgehen.

Heute kam schon die erste Lehmschicht auf 2 Innenwände, es geht voran.
LG Jörg



Entlüfter wo hinsetzen?



Hallo,
Heizung ist von 2010, nicht 2000!
Die ersten Wände sind jetzt verputzt. Jetzt geht´s an die Norseite mit der Heizschlange.
Siehe Zeichnung: Es geht um den Anbau, die Entlüfter sind schwarz, das Lampensymbol sind von mir eingebaute Kugelhähne.

Frage: ROSA Kreis:
Um dann den Kreislauf zu Entlüfen; MUSS ich oben links am höchsten Punkt einen Entlüfter einsetzen?
-ODER- kann ich auch vor dem Kugelhahn im Rücklauf einen Entlüfter setzen?

- Dies wäre mir lieber, (Funktioniert bei 16er Verbundrohr auch in den anderen Zimmern) entlüftet im Rücklauf , kann dann ausserhalb nicht sichtbar den Entlüfter setzen.
- Sonst im Zimmer einen Kasten in den Lehmputz . Das gefällt nicht .

Was ist richtig? Danke, Jörg



spülanschlüsse vorhanden?



wenn du eine möglichkeit hast diesen strang einzeln zu spülen, also etwa dort wo du die hähne eingezeichnet hast, dann kannst du vielleicht auf den entlüfter verzichen.
nachteil wäre, wenn sich doch mal luft in der schlange sammelt, musst du wieder spülen.

hat die heizung im vorlauf nach dem wärmeerzeuger einen luftabscheider spirotrap o.ä? dann könnte das gehen.
vielleicht ist die pumpe ja auch stark genug, daß man einfach die anderen kreise schließt und mit der heizkreispumpe spülen kann.


den entlüfter im idealfall an der höchsten stelle setzen, dann brauch man nur kurz öffnen und die luft ist raus.
sitzt er unten , schiesst die luft vielleicht vorbei und sammelt sich doch oben.



Sorry....



....-aber solche Lösungsausführungen habe ich in den letzten 10 Jahren auf keinen unserer Bauvorhaben vorgefunden und das waren weit über 100te!
Und alle funktionieren mängelfrei.
Entlüfter in den Wandflächen etc. sieen erstens unschön aus und zudem noch doof, wenn man dann Wasserflecke durch die Entlüftungsvorgänge auf den fertigen farbigenb Flächen bekommt.



luftsäcke



Udo,
natürlich ist das unschön und ist selten zwingend erforderlich.
eine übliche wandheizung wird aber auch über heizkreisverteiler angeschlossen und hat im besten fall ein sauerstoffdichtes system.

üblicher weise wird vor inbetriebnahme gespült und die luft ist raus, die anlage hat bei hohen temperaturen einen mikroblasenabscheider etc.

falls sich noch restluft in einzelnen kreisen sammelt wird nochmal einzeln gespült. fertig.
anders ist es bei heizkörpern, die muss man in vielen anlagen gelegentlich mal entlüften, weil die luft darin gefangen ist.

bei einer einzelnen schlange, weit entfernt, KÖNNTE sich ne menge luft oben sammeln... da muss es die pumpe richten, mit genügendem durchfluss.

wenn irgendwie gespült werden kann, sollte es ohne entlüfter gehen, wie oben geschrieben.

aber prinzipiell gebe ich dir vollkommen recht, wenn die anlage das hergibt.

@ Jörg:
hab ich dich auf diese fährte gelockt, oder wolltest du eh einen entlüfter oben setzen?
kannst ja erstmal unverputzt ausgiebig testen, dann sollte sich schnell zeigen, ob die pumpe genug durchfluss erzeugt um luftsäcke durchzublasen.

gruß
micha



Entlüftung



Nabend,
ja, ich habe die Möglichkeit, oben am Haupthaus die anderen Kreise durch die Kugelhähne abzusperren, sodaß nur der linke "neue" Heizkreis von der Pumpe gespült wird. Deshalb dachete ich an ein Ventil im Rücklauf. ungerne will ich oben im Zimmer ein Ventil machen.

Was bei den anderen Zimmern funktionierte ( die Heizkörperanschlüsse Rücklauf unten und Volauf in ca 1m Höhe) ohne Entlüftung, die Schlange ging nach unten/oben und ums Fenster in den Rücklauf!
Habe dann jeweis nach Heizkörperrauswurf einfach das Entlüftervenil auf dem Dachboden beobachtet , es dauerte 1-2 Tage bis endlich Ruhe war.
Es wäre schön, ich könnte morgen die Wand belegen, damit Verputzt werden kann.



Entlüfter



Sowas hab ich noch nie gesehen!
So ein quatsch mit den Entlüfter! Sorry aber was sagt dein Heizungsbauer dazu?



Nicht das Thema üblich.....



....sondern das Thema, was wird wie gebaut, wenn Raum für Raum die Kundschaft auf WH aumsteigt.
Auch da kennen wir bisher nicht diese Lösungen, mit den in der Wand platzierten Entlüftungsventilen.
Scheinbar sind da zwei Welten, die da aufeinander treffen.

Ich kann dir ja mal einen fachlichen Ansprechpartner hierüber schicken.
Einfach mal anrufen und dann schauen.......

Sebastian Haine 0173 151 68 61



Heizungsbauer



Danke Udo.
Ich werde ihn morgen fragen. Sicher möchte ich kein Ventil da oben einbauen, aber mal im Ernst: Die Wandheizungen im Haupthaus entlüften sich über die beiden Entlüfter auf dem Dachboden.
Allerdings zapfe ich mit der Schlnge im Anbau an den Steigleitungen an, wenn ich im HH "aus" habe, drückt die Pumpe in die Heizung. Sicherlich geht auch ein Teil Luft dann in die Steigleitung nach oben, denke das gluckert sehr lange, den dieser Kreis hat im dierekten Vor/Nachlauf doch gar keine Entlüfter!

LG Jörg