Wie heißt der (Innen-)Putz in Berliner Altbauten?

13.02.2014



Welcher Putz wurde typischerweise in Berliner Altbauten (um 1910) verwendet? (oder auch woanders, ich weiß nicht, ob es da Unterschiede gibt)
Ich meine den Innenputz für Wände.
Hab gegoogelt, bin aber nicht schlau geworden. Kann mir wer helfen?

Grüße
Joachim



Innenputz



Kalkputz
Gipsputz
Kalkgipsputz.



Rabitz



Könnte Rabitz gemeint sein?
... ist zwar keine Bezeichnung für Putz, eher ein Konstruktionsprinzip für Wände, nicht tragende Decken und Ummantelungen...

MfG,
Sebastian Hausleithner



Innenputz in Berliner Altbauten



Hallo,

Rabitz ist, wie mir polnische Putzer mal erklärt haben, der polnische Ausdruck für Rippenstreckmetall. (Ohne Gewähr, da ich kein Polnisch kann).
Der klassische Innenputz in Berlin um 1910 war der mehrlagige Kalkputz. Er wurde im wesentlichen aus Kalkhydrat gemacht, eine Methode, die auf unseren Baustellen bis in die 70er Jahre üblich war. Rezept: Viel Sand, wenig Kalk, daher das Rieseln nach einigen Jahren. Ordentlich verarbeitet ist es auch heute noch ein Klassiker.
Erst die schnelle Verbreitung der Werkstrockenmischungen hat die umständliche Produktion von Kalkhydrat auf der Baustelle in Löschgruben weitgehend abgelöst.

Grüße vom Niederrhein



Coole Frage....



....genau so, wie heißt denn das Auto!
Ja welches denn?

Hier kann man leider keine präzise Auskunft geben, denn man muss sich dieses vor-Ort anschauen und dann analysieren.
Es können alte Kalkputze sein, zementäre Kalkputze, ja sogar Lehmputze mit Kalküberzügen sind da schon vorgekommen.
Gipsputze denke ich da eher weniger, wenn es sich um Gründergebäude handeln sollte.



Innenputz



Carl Rabitz (ein Berliner Stukkateurmeister) ist der Name des Erfinders und Patentinhabers für das System für die Erstellung von leichten Trennwänden, daher auch der Name Rabitzdraht für Maschendraht geringer Weite.
Gipsmörtel oder Gips- Kalkmörtel wurden vorzugsweise bei Decken eingesetzt. Ob und wieviel Gips bzw. Anhydrit in Kalkmörteln beigemischt wurde lässt sich mit bloßem Auge am Altputz nicht erkennen.