Wie funktioniert Bauteiltemperiersystem?

17.07.2014



Im Internet habe ich den Begriff Bauteiltemperiersystem in Beiträgen aus 2004/2005 gefunden. Gibt es jemanden, der mit diesem System neuere Erfahrungen gemacht hat?



Ja ich



habe damit Erfahrungen gemacht und würde es nur noch in speziellen Situationen empfehlen.

Grüße aus Koblenz



Grundsätzliches



Hallo,
ich möchte mich dem Geschriebenen anschließen. Man muß es genau abwägen. Grundsätzlich geht es um die Erwärmung der Wände um das Kondensieren der Luftfeuchtigkeit zu verringern und ist immer ein Experiment am vorliegenden Bauobjekt, weil man die Temperierung z. b. bei Kirchen nicht 1 zu 1 auf alle Gebäude übertragen werden kann. Ich halte es, mit genau abzustimmenden Werten, z. B. sinnvoll für Gebäude die auch im Winter teilweise genutzt werden und dadurch die Temperatur über den Gefrierpunkt und die Luftfeuchtigkeit unter 60% gehalten werden kann. Eine Heizung, verbraucht für den selben Effekt wesentlich mehr Energie. Als Alternative sehe ich Fußleistenheizung, die den gleichen Zweck erfüllen können und gleichzeitig als Heizung dienen, wie climapaneel o.ä. Beim Erarbeiten eines Heizungkonzeptes kommt es sehr darauf an, wie man ein Gebäude nutzen will und welche Gewohnheiten man hat, nicht so sehr was man gerade schick findet oder was der Fachmann gerade verkaufen will, weil viele unterschiedlich wirken.
Mit freundlichem Gruß
M. Schmidt