wie dämme ich Lehmwand außen?

20.06.2015 bibi1976



Hallo,
wie dämme ich außen, wenn ich innen das Fachwerk sichtbar lassen will?
ein Kumpel von mir hat gesagt, mit Steinwolle dämmen und mit Folie winddicht machen (Außenseite ist praktisch in der Scheune, daher muss sie nicht verputzt werden)



Außendämmung



Mineralwolle würde ich nicht nehmen, da Feuchtgkeit nicht kapillar abgegeben werden kann.

Besser Hanfmatten, Zelluloseplatten, weiche Holzfasermatten etc nehmen.
Dazu könntest du ca 30-40 mm dicke Bohlen mit Winkeln außen an die Wände schrauben im Abstand der Dämmmatten. und etwas dünner als diese.

Die Dämmatten dann so einlegen, daß sie eng die Wände berühren, damit keine Hinterströmung und Feuchtigkeitsaustausch erfolgen kann.

Auf die Bohlen diffusionsoffene Winddichtuns- oder Unterspannbahnen tackern und vorsichtshalber eine Sparschalung darauf schrauben.

Wieweit Ungeziefer ein Problem ist müßtest du selber beurteilen-
falls ja ggf feines Drahtgewebe auf der Winddichtung befestigen oder zB Cetris/Betonyp/Fermacell/Rigidurplatten auf die Sparschalung schrauben und auch die Unterseite gut sichern.

Andreas Teich



Winddichtung



Die Folie IST die Winddichtung -natürlich nicht 2 Folien.
Gegen Schädlinge wäre Zellulose günstiger-
Mineralwolle wird gerne von Mäusen und Wespen (auch wenn die durchaus nützlich sind) bevölkert.

Andres Teich





anstatt der Sparschalung könnte ich doch sicher auch eine 10er Ytong-Mauer vormauern.

mit Folie meinte ich die blau-weiße Dampfsperrfolie



Außendämmung



damit allein hättest du ja schon eine Dämmung- allerdings ist der Aufwand sehr groß.
Ich würde auf die Sparschalung eher Platten aufschrauben.

Andreas Teich