Wie befestige ich eine Gardinenstange ohne bohren?

Gardinen sind nicht nur eine Zierde am Fenster, sondern dienen auch als Sichtschutz vor neugierigen Blicken. Außerdem halten die nützlichen Hilfsmittel starke Sonnenstrahlen zurück, die zum Beispiel bei der Arbeit am Computerbildschirm stören. Des Weiteren haben Gardinen eine wärmeisolierende Wirkung, sodass die kalten Außentemperaturen nicht nach drinnen vordringen können. Zum Aufhängen von Gardinen gibt es verschiedene Systeme, wobei zuerst die Gardinenstange befestigt werden muss. Früher wurde dafür gebohrt und im Anschluss Dübel gesetzt. Allerdings ist das Bohren eine dreckige und laute Angelegenheit, welche deutlich sichtbare Spuren in der Wand hinterlässt. Darüber hinaus ist diese Arbeit mit Gefahren verbunden, wenn der Verlauf von Kabeln nicht genau bekannt ist, welche unter dem Putz verlegt sind. Mittlerweile gibt es moderne Montagesysteme, mit denen sich die Gardinenstange ohne bohren anbringen lässt. Dazu gehören spezielle Klebehalterungen und Gardinenstangen zum Klemmen. Für diese Systeme sind keine Werkzeuge notwendig und der Heimwerker kann sie ganz einfach selbst anbringen.

Weihnachtlich geschmücktes Fenster mit Kerzen


Die Vorteile der Teleskopstange

Gegenüber herkömmlichen Gardinenstangen mit einer speziellen Länge punktet die Teleskopstange bei Gardinen mit zahlreichen Vorteilen. Ob der Einsatz dieser Klemmstange möglich ist, hängt jedoch von der Bauart der Fenster ab. Da die Teleskopstange ausziehbar ist, lässt sie sich im Fensterrahmen einklemmen. Dazu ist die mehrteilige Gardinenstange an den Enden mit rutschfesten Füßen ausgestattet, so bleibt sie in der gewünschten Position stehen. Im Innern der Teleskopstange befindet sich ein potenter Spannmechanismus, mit dem sich die Stange auf die gewünschte Länge ausziehen lässt. Danach wird sie durch Drehen festgespannt. Wenn die Fenster zu weit innen liegen, lässt sich die Spannstange auch an den nahe liegenden Wänden befestigen. Allerdings lassen sich damit keine allzu langen Distanzen überbrücken. Ein passendes Montagesystem bietet der Toom Baumarkt, um die Gardinenstange ohne bohren anzubringen. Des Weiteren hilft der bekannte Baumarkt seinen Kunden mit nützlichen Tipps und Informationen sowie Videoanleitungen und Planungshilfen für das eigenständige Umsetzen von Projekten.


Scheibenstange direkt am Fensterrahmen anbringen

Wenn die Fenster nicht besonders groß sind und deshalb die Gardine relativ klein ist, lassen sich Scheibenstangen einsetzen. Das ist speziell in Küchen, im Badezimmer und im Korridor der Fall. Eine Scheibenstange besteht aus zwei stabilen Teilen, entweder aus Kunststoff oder Metall. An den Enden der Gardinenstange befinden sich kleine Kappen aus Kunststoff, die mit Löchern versehen sind. Daran erfolgt die einfache Befestigung mit dazu gehörigen Gardinenhaken, welche auf der Rückseite mit einer stark haftenden Klebefläche versehen sind. So wird der Fensterrahmen weder angebohrt noch beschädigt. Die Gardinenhaken sind aus einer stabilen Kunststoffplatte und einem soliden Metallstift angefertigt. Auf diese Weise lässt sich eine leichtgewichtige Gardinenstange ohne Bohren am Fensterrahmen anbringen.


Darauf ist beim Kauf und Anbringen von Gardinenstangen zu achten

Um eine Gardinenstange ohne Bohren anzubringen, spielt die Bauweise der Fenster eine wichtige Rolle. Nur falls eine Wölbung nach außen besteht, lässt sich eine Teleskopstange zwischen den Rahmen einklemmen. Als Alternative ist das Spannen zwischen den Wänden nur dann möglich, wenn diese nahe genug zusammenliegen. Außerdem dürfen die Gardinen nicht zu schwer sein, da sonst die Klemmstange schnell durchhängt und einen unansehnlichen Eindruck hinterlässt. Beim Kauf von Scheibenstangen ist das Material der Fensterrahmen maßgeblich, da für Holz, Kunststoff und Metall andere Kleber benötigt werden.