Wespen/Hornissen durch Dampfbremse

17.04.2018 BJ1911



Hallo,

die Überschrift sagt schon was das mögliche Problem ist. Letzten Herbst bemerkten wir ein Einflugloch an unserem Dachüberstand. Unter der Holzverschalung war wohl ein Nest. Welche Art es war kann ich nicht sagen. Sie waren sehr groß, allerdings ohne die rötliche Färbung einer Hornisse. Im November hatten wir dann plötzlich immer wieder halb tote Tiere im Zimmer. Da dieses Zimmer unbewohnt war und der Winter vor der Tür stand, haben wir einfach abgewartet. Ich hoffe jetzt wie oft geschrieben, dass keine Nester zweimal bewohnt werden und das keine Königin sich in der Nähe nieder lässt. Sorgen habe ich, dass sie ja in den Raum gekommen sind. Also irgendwie durch die Dampfbremse. Wir haben Aufsparrendämmung welche am Drempel um die Sparren nach innen geführt wird. Sprich Dampfbremse und im Drempel Glaswolle. Mit Luftfeuchtigkeit haben wir kein Problem. Im Winter rund 40% +-2%. Muss ich mir Sorgen machen wegen dem Durchgang in der Dampfbremse. Es ist leider absolut nichts ersichtlich, weder von innen hinter den Drempel schauen, noch von außen hinter das Holz. Hier wäre ein Gerüst notwendig, da ca. 8m Höhe.

Danke für alle Antworten.



Alternativer Weg



Ein alternativer Weg in den Raum wäre ein Rolladengurtschlitz, falls vorhanden.



Schlitz kann ausgeschlossen



werden. Ich habe den im letzten Herbst komplett abgeklebt.



Hilfe könnten sie hier finden!



http://www.reinhardshagen.de/wirtschaft/firmen/gewerbe-in-reinhardshagen/fachwerkzentrum-schaedlingsbekaempfung-andreas-vollack/

Ebenfalls ein Community-Mitglied.
Ganz einfach anrufen und sich beraten lassen.

FG Udo