Welche Möglichkeiten von Bodenaufbau???

03.04.2005



Hallo,

habe da mal wieder eine Frage:
Wir haben ein Fachwerkhaus mit Werkstatt. Die Werkstatt ist 33m² groß. Es sind da direkt auf der Erde Bohlen verlegt. Durch aufsteigende Feuchtigkeit zum Teil morsch. Nun möchten wir in die Werkstatt ein Wohnzimmer bauen. Die Bohlen müssen leider raus. Wir wollen nicht unbedingt Estrich als Fußboden machen.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, in dem Raum einen neuen Fußboden zu "machen" ohne dass die Feuchtigkeit weiter aufsteigen kann?

Danke für die Hilfe.

Gruß, Stefan



Bodenaufbau



Hallo
alten Boden ausgraben
(nicht zu tief)
Schotterpackung - grob
Schotter - feiner
Balken
Dielen

anstatt Balken/Dielen

-Stampflehmboden
-splittschüttung und Ziegelplatten; Natursteinplatten

Estrich hindert Feuchteaustausch und die Feuichte wandert in die Wände, was sich nicht immer und langfristig zum Positiven wendet ...

Grüsse aus Nürnberg

Florian Kurz



fussboden



hallo,
es gibt verschiedene Formen von Schottung: Kies (preiswert) Kalkschotter, und Schaumglasschotter (etwas teuer aber gut dämmend). Nicht vergessen bei dem Fußbodenaufbau eine kleine Hinterlüftung von ca 1cm. unter den Dielen und zwischen den Lagerhölzer zu lassen. Ansonsten wie bei meine Vorgänger beschrieben. Denken Sie auch an die Nutzungsänderung (Werkstatt wird zum Wohnbereich). Es könnte sein dass Sie einen Bauantrag brauchen. Informieren Sie sich vorsichtig, keine schlafende "Löwen" wecken!
m.f.g.
J.E.Hamesse



allgemeine



bauaufsichtliche Zulassung, gibt es die? Wo finde ich sie?
Oder wo finde ich die Rechenwerte für meine Diffusionsberechnung