Welcher Putz - mehrfach überstrichene Natursteinwand

07.01.2022 pete

Welcher Putz

Hallo,
wir haben kürzlich einen Altbau gekauft (Bj 1837), und eine der Natursteinwände war anscheinend mit Dispersionsfarbe o.ä. überstrichen worden (hellbraune Stellen am Foto) die sich jetzt großteils abgelöst hat, teilweise mit dem darunterliegenden Putz. Bei einigen Stellen kommt der Putz runter und es sandet mehr oder weniger, bei anderen kann man die neuere Farbe bis zur darunter-liegenden (grünen) Farbe abkratzen.
Ich bin mir nicht sicher ob ich die ganze Wand Verputzen soll (mit Kalkputz?) oder ob es reicht die Unebenheiten auszubessern, vor allem da teilweise die neure Farbe und der Putz noch sehr fest sind, und ob dann einen Grundierung angebracht wäre.
Vielen Dank für jeden Tipp & beste Grüße



Wenn es...



...mehr als ein Provisorium werden soll, würde ich die Putzschicht mit einer Sanierfräse anfräsen mit dem Ziel, die alten Farbschichten zu entfernen. Lose Putzstellen anschließend abklopfen und mit einem Kalkputz reparieren.

Anschließend über alles ein Feinputz. Da rate ich zu einem Lehmfeinputz, der für den Laien leichter zu Verarbeiten ist. Vielleicht auch mit dem Pinsel verschlichtet, eine völlig glatte Oberfläche braucht Ihr altes Haus vielleicht nicht.

Meiden Sie besser künftig Dispersionsfarben. Lehm- Kalk- oder Silikatfarben sind dampfoffener.

Viel Erfolg

Thomas



Vielen Dank für die Antwort!



Hat mir sehr geholfen!