Welche Fensteroliven?

05.02.2014 Meli



Hallo,
erst mal großen Respekt dieser Internetseite und vor allem auch diesem Forum.
Nun habe ich auch mal eine Frage. Weniger aus dem technischen Bereich als aus dem gestalterischen.
Wir wohnen und sanieren seit 1 Jahr in unserem Traumhaus. Der älteste Gebäudeteil ist 300 Jahre, im laufe der Jahre wurde weitergebaut und ausgebaut. Somit sind die verschiedensten Epochen hier vertreten. Unsere Vorbesitzer haben vor 20 Jahren im rückwärtigen Bereich (3 Räume)wenige Fenster durch neue Holzfenster ausgetauscht (Iso, 2-flügelig mit Oberlicht, keine Sprossen, Bänder sichtbar in Edelstahl?). Leider oder glücklicherweise fehlen die Fensteroliven. Da im gesamten Haus viele verschiedene Oliven vorhanden sind, stellt sich die Frage, welche Oliven bauen wir nun ein?
Historisierend (mir gefallen ja die Oliven aus Eisen, gegossen, altgrau zB von Hummel Kunstbeschläge)oder dann doch lieber modern, womöglich in Edelstahl, matt? Welche? Evtl der zeitlose Bauhausstil?
Ich liebe die verschnörkelten Oliven an meinen alten Fenstern (und die bleiben auch, samt zugiger Fenster), aber ob das auch an den neuen das richige ist (zumal die Bänder in Edelstahl sind)?
Ich habe schon so viele Kataloge und Internetseiten durchstöbert und kann mich jetzt nicht mehr entscheiden. Ich freue mich sehr über Eure Meinungen, Ideen und Anregungen. Vielen Dank schon mal.
Meli



Ich bin...



nicht der Auffassung, daß neue Fenster mit historisierenden Beschlägen kombiniert werden sollten, ganz im Gegenteil - das wirkt ebenso uninspiriert wie fragwürdig.

Wenn das allzu kantige mancher modernen Beschläge ebenso vermieden werden soll wie belangloser Baumarkt-Funktionalismus, wäre die Seite einer Fachwerk - Communardin vielleicht interessant:

http://www.cala-beschlaege.de/

Klassische Moderne, schön ohne Schnörkel. Ich bedauere jedesmal, wenn ich auf der Seite bin, daß mir die Fenster dazu fehlen...

Grüße

Thomas



Nachguss Fensteroliven



Hallo Meli,

solltest Du Dich doch für die Nachfertigung einer der vorhandenen Fensteroliven entscheiden, dann stehe ich gerne unterstützend zur Verfügung. Die Technik lässt sich natürlich entsprechend der benötigten Fenstertechnik anpassen.

http://www.nachguss.de/fenstergriffe.htm

Herzliche Grüße
Ralph Horak - nachguss.de



Hallo



@ Thomas:
Deine Antwort entspricht auch prinzipiell meinem Denken.
Als moderne Kreuzoliven finde ich allerdings eben hauptsächlich die kantigen Dinger mit pompöser Rosette, die so gar nicht zu den Fenstern passen.
Die Volloliven auf cala-beschlaege.de könnte ich mir gut vorstellen, allerdings würde ich die dann eben als historisierend (Jugendstil, Bauhaus) bezeichnen, wenngleich auch teilweise modern interpretiert. Aber genau das könnte der Stil sein, den ich suche.
Was das Material (z.B.Messing vernickelt, verchromt, Eisen, Edelstahl, Alu) angeht: Gibt es da eigentlich auch qualitative Unterschiede? Wenn man nach einem gewissen Stil sucht,kommt man schnell auf Messing vernickelt (matt). Aber eben das bereitet mir noch etwas Bauchschmerzen (Thema abplatzende Beschichtung, Allergien, etc.). Messing natur gefällt mir hier leider nicht. Kann mir da jemand was sagen?

Und wenn ich nun schon beim Fragen bin: Wir haben auch 2 Terrassentüren (Stil wie Fenster, siehe Bild), die wir noch mit einem Griff von außen bestücken möchten, um auch von außen die Türe schließen zu können. Durch die Schlagleiste bleiben mir nur noch ca. 20mm Profilbreite für das Anbringen eines Griffes. Dadurch scheiden meiner Meinung nach Knauf oder Muschelgriff aus. Unser Schreiner machte den Vorschlag einen einfachen Metallwinkel anzubringen. Diesen kenne ich aber eher von den "hübschen" Plastikterrassentüren (Plastikwinkel) und stelle mir das recht grausam vor. Hat jemand schon schöne Lösungen gesehen? Oder hat jemand ein Bild von einem solchen Winkel an seiner 2-flügeligen Holzterrassentür und zeigt mir, dass es auch schön geht?


@Ralph: Danke Dir für den interessanten Link. Sollten die alten Fenster mal an der Reihe sein, werde ich mich mit Sicherheit bei Dir melden.

Ich danke euch jetzt schon für mehr Input!
Viele Grüße Meli



Messing...



...kann auch ohne Lacküberzug, ggf. auch leicht patiniert, geliefert werden. Hochglänzend ist auch nicht so meine Sache.

Allergien sollten bei einem Fenstergriff kaum einmal eine Rolle spielen, dazu nutzt man das Teil zu selten.

Grüße

Thomas





Hallo Meli,

Messing:
Bei einer Patinierung handelt es sich um eine Oxidation, die sich auf der Oberfläche von Messing bildet. Je nach Materialzusammensetzung und Alter kann diese Patina zwischen ganz leicht matt bis hin zu sehr dunkel (fast schwarz) ausssehen. Ich hänge mal noch ein Bild mit verschiedenen Patinierungen ran...

Vernickeln:
Als Alternative zur Vernickelung gibt es noch die Verchromung. Diese ist noch etwas haltbarer, da neben Kupfer und Nickel noch eine weitere Schicht, nämlich Chrom, auf die Oberfläche aufgebracht wird. Die meisten Wasserhähne sind z.B. verchromt.
Chrom wirkt allerdings etwas "kälter" als Nickel. Direkt nebeneinander wirkt eine Verchromung etwas bläulich wohingegen eine Vernickelung eher gelblich - also wärmer - wirkt.

Herzliche Grüße
Ralph