Da war doch was ...




Letztes Jahr hatten wir ja das Vergnügen an einer Online-Umfrage teilzunehmen, die von dem Bundesinstitut für Berufsbildung ausgerichtet wurde. Schon vergessen?

Wie auch immer, der Abschlussbericht liegt jetzt vor. Für die, die es interessiert, habe ich ihn zum Download bereit gestellt. Der Abschlussbericht ist anonymisiert, so dass die teilnehmenden Communities nicht in Klarschrift erkennbar sind. Für die endgültige Fassung habe ich die Freigabe zur Namensnennung "Fachwerk.de" erteilt. In dem Bericht sind wir com7.de.

Abschlussbericht der im Rahmen des BIBB Forschungsprojektes „Nutzung von Online-Communities für arbeitsplatznahes, informelles Lernen“

Viel Spaß beim Lesen - es sind nur 70 Seiten ;-).

Hartmut Stöpler
PS: Ich habe ihn erst überflogen, finde ihn aber bereits jetzt sehr interessant.
Bin auf euere Meinung gespannt.



weiterbildung



...interessant,- auf jeden fall,- beim überfliegen ist mir aufgefallen, dass wir das durchschnittsalter von com.-nutzern ganz schön überschreiten. was sagt uns das?... werd mir das bei gelegenheit nochmal ein bischen genauer betrachten.
schön gegrüsst. christian



@christian



Nicht nur das. Hier scheinen - aber das wissen wir natürlich schon lange ;-) - überdurchschnittlich gebildete und, mit 79% schon fast erschreckend viele Hochschul- und Fachhochschulabsolventen ihr Unwesen zu treiben.

Insgesamt streichelt die Studie den Community-Teilnehmern dermaßen das Haupthaar, daß man sich eigentlich schämen müßte. Bei aller Bescheidenheit natürlich.



nach dem ersten ueberfliegen durchaus erfreut festzustellen,



dass meine auffassung vom "lebenslangen lernen" von so vielen geteilt wird :) und natuerlich auch, dass meine zweitliebste community (fuer die liebste werde ich sicher hier nicht werben, sie deckt einen voellig anderen bedarf ab) so gut abschneidet :))

mich selbst hat die intensive beschaeftigung mit dem internet bzw. dessen vorlaeufern auf meinen heutigen beruf gebracht, denn zu wissen, dass es funktioniert hat mir nie gereicht, ich wollte immer wissen, wie :)

dennoch gut, dass ich letztes jahr noch nicht hier dabei war *zwinker* ich haette den bildungsschnitt erheblich gesenkt *grins* so 1 % waere sicher verloren gegangen *smile*

was die betrieblichen weiterbildungangebote angeht, wenn ich es richtig ueberflogen habe, dann bestaetigt auch dort die studie meinen eindruck *seufz* weiterbildung ist geschlechtsspezifisch, aber ich werde drueber wegkommen :) ich nehme es in meine hand :)

liebe gruesse
heide



Die anderen Informationen sind viel interessanter



Die Kunst bei solchen Studien ist immer die Interpretation. Folgendes ist zu berücksichtigen:

Es wurden insgesamt 38 (glaube ich, denn ich bin jetzt zu Faul um nachzusehen) Fragebogen ausgefüllt. Bei 1000 Besuchern am Tag und ca. 4 Wochen Laufzeit des Tests, bedeutet das vielleicht, dass von den ca. 30.000 Besuchern im Abfragezeitraum lediglich die "Studierten" diesen ausgefüllt haben. Das wäre allerdings dann auch erschreckend ;-).

Nein, viel interesannter sind die anderen Informationen:
Welche Motivation liegt hinter einer Community-Beteiligung
Welche Rahmenbedingungen liegen in den Betrieben vor
Wie ist die berufliche Anerkennung von Communities
...

Das ist das wirklich spannende dabei.



Aktivität



Die "..." von Nutzern bleibt über die Länge der Mitgliedschaft gleich. Da steht Dir ja von Udo noch einiges ins Haus... Warum hast Du die Namen der restlichen Internetportale gelöscht?



Der Bericht



ist so, also anonymisiert, zugeschickt worden. Für die freie Nennung müssen die erst die Einverständniserklärung haben. Die habe ich erteilt. Die "offizielle" entgültige Fassung wird dann ohne diese Pseudobalken gedruckt. Also nochmal, ich habe da gar nichts gemacht.

Psst: Einfach rechte Maustaste, "alles markieren", dann rechte Maus, "kopieren" und dann in Word oder Notpad einfügen. Dieser schwarze Balken ist dann weg. Pseudoschutz oder Unwissenheit ;-)



is



ja gut...Hartmut. Ich dachte nur Du willst nicht dass wir abwandern...



---- ;-) ----



War nicht so gemeint, wie Du es vielleicht gelesen hast.

Gruß