Fichtenholzdielen im Küchenbereich




Hallo liebes Forum! Wir haben in der Küche sehr weiche Fichtenholzdielen. Meine Frage: wie können wir sie haltbar gegen Wasser und andere Küchenverschmutzungen (auch Ölspritzer etc.) machen. Wichtig ist uns auch, dass sie die sehr schöne helle Farbe behalten, deshalb hatten wir auch schon an eine Vorbehandlung mit Pigmenten gedacht. Also z.B. weiße oder hellgraue Pigmente... Wie geht man da am besten vor? Ist prinzipiell etwas gegen Lacke zu sagen? Wir wollen gerne eine Behandlung, mit der wir dann später nicht mehr viel Arbeit haben, die aber auch Jahre später noch schön aussieht... Zuviel verlangt?! Mit betsen Grüßen und Dank für eine Antwort, Anja



Weißöl



Hallo, viele Naturfarbenhersteller bieten Fußbodenöle an, die bereits eine leichte Pigmentierung haben, das wird dann Weißöl oder Fußbodenöl weiß lasierend oder ähnlich genannt.
Man kann natürlich auch selber eine leichte Pigmentierung vornehmen. Am besten ein Farbkonzentrat aus etwas Öl oder Balsamterpentinöl und dem gewünschten Pigment herstellen und dieses anschließend in das Fußbodenhartöl einrühren (5-10%). 2 Anstriche und eventl. ein abschließendes Wachsen ergibt einen sehr hellen und strapazierfähigen Boden, der längst nicht so schnell nachdunkelt wie unpigmentiert. Vorversuche auf einem losen Brett sind auch nicht schlecht um den Pigmentanteil festlegen zu können.
Lacke finde ich nicht so geeignet, da an Stellen, wo irgendwann der Lack beschädigt ist, Feuchtigkeit darunter kriecht und das Holz ergrauen lässt. Dann hilft nur noch Abschleifen und neubehandeln. Gutes Gelingen



Vielen Dank...



...schon mal für die schnelle Antwort! Das hört sich alles sehr interessant an. Wir sind allerdings etwas zögerlich mit dem Hartwachs oder -öl, da wir nicht so die Bohnerer etc. sind... Wir möchten auch gerne eine matte optik, keine hochglänzende, dann sollten wir wohl besser Hartöl nehmen, oder? Kann usn da noch jemand weiterhelfen? Vielen dank schon mal, Anja



Hallo



ihr habt doch die Experten im Ort. Fahrt doch mal zur Baukraft nach Köln Widdersdorf. Hier werdet ihr erstklassig beraten und könnt euch auch einiges ansehen.
Haus Rath, 50859 Köln-Widdersdorf, www.baukraft-koeln.com

Von einer Lackierung rate ich in jedem Fall ab. Feuchtigkeit dringt durch die Beschädigungen im Lack und kann nicht mehr entweichen. So bilden sich Flecken unter dem Lack. Außerdem ist eine laufende Pflege nicht möglich. Ist der Boden nichtmehr ansehnlich, kann er nur noch abgeschliffen werde. Bei einem geölten Boden kann man nach Bedarf nacharbeiten.