Weißkalk, Gewölbekeller, Ziegel, Fugen, Keller

30.06.2008



Hallo, ich hoffe, dass ich wieder einen Rat von Euch bekommen kann:

Bei unserem Gewölbekeller haben wir den Putz mit seinen Ausblühungen abgeklopft und nun möchte ich die darunterliegenden Backsteine so lassen, denn ich habe das mal gesehen und mir hat das gut gefallen, aber wie behandel ich die Backsteine? Muss die Fugen neu fugen? oder bekommen diese irgend einen Untergrund drauf gepinselt??

Da der Keller klein ist, soll daraus kein Wohnraum entstehen. Aber ich möchte Lebensmittel, Wein und andere Getränke lagern können und dieser soll luftig sein. Es gibt 2 Fenster! und einen Heizkörpfer!

Vielen Dank für Euren Rat

Marisa Gonzalez



Gewölbekeller



Wenn das Gewölbe fachgerecht gebaut wurde, sind die Fugen relativ eng. Sie können sie samt Steinen mit einer kräftigen Bürste abkehren und das ganze Gewölbe mit Weißkalk streichen.
Schutzbrille tragen!
Falls die Fugen zu groß und zu tief sind, die Fehlstellen mit etwas Kalkmörtel (Weißkalk und Sand 1:4) nachbessern.
Den Heizkörper werden Sie wohl nicht brauchen.

Viele Grüße





Vielen Dank für die prompte Antwort. Aber Weisskalk?? bleiben dann die Ziegel nicht weiss?? Ich wollte eigentlich dass man die Farbe der Ziegel, wenn auch schon mit viel Patina sehen kann, also das rötliche sichtbar bleibt!?

Gruß
Marisa



Gewölbekeller



Wenn Sie die Ziegel unbedingt steinsichtig haben wollen, lassen Sie den Anstrich weg. Ich bin davon ausgegangen, das man sich in einem Lagerkeller nicht unbedingt länger aufhält als nötig und Schimmel vermeiden sollte.
Ob Ziegel mit Salzrändern und Putzmörtelresten schöner aussehen, bleibt reine Geschmacksache.

Viele Grüße