Wein am Haus

28.07.2002


Leider war der Wein an unserem Haus bis zum Dach und schon auf die erste Dachziegelreihe gewuchert, so dass wir letztes Jahr die Wurzel durchtrennt haben und nach und nach die alten Äste entfernt haben, Problem ist nur die kleinen Wurzeln abzubekommen. Einfach Farbe drüberstreichen ist ja keine Lösung. Wer weiß einen Rat?





Liebe Gabriele, probiers mal mit einer feinen Spachtel und Drahtbürste, denn wie ich entnehmen kann , soll die Fassade ja neu gestrichen werden, da spielt es dann keine so grosse Rolle. Die viel wichtigere Frage scheint mir zu sein, welche Farbe ist bereits oben und mit welcher Farbe soll denn gestrichen werden. Sollte eine Dispersionsfarbe drauf sein, dann ist sie beim zweiten oder dritten Mal überstreichen wasserdicht geworden und somit die Dampfdiffussionsfähigkeit erheblich gestört. Ich empfehle grundsätzlich einen mineralischen Farbanstrich. Bei weiteren Fragen ruf mich an:07551-64585 mfg Michael Nothhelfer



Deine Antwort



Hallo Michael,
komme leider erst jetzt dazu dir recht herzlich für deine Antwort zu danken. Das Haus ist bislang nicht nach Auftragen des Putzes seit 1986 gestrichen worden, so dass ich davon ausgehe, dass ich es evtl. mit Dampf probieren kann, mit Spachtel und Drahtbürste habe ich festgestellt, da es ein Rauputz ist, dass die "Körnung" abgeht. Das sieht natürlich auf einer großen Fläche nicht gut aus. Nun sollte ich es in der nächsten Zeit mit einem Dampfstrahler probieren, werde ich mal einen Bericht erstatten, sofern es dich interessiert.
Nochmals vielen Dank und einen schönen Gruß
Gabriele Kirschbaum



(Wilder) Wein am Haus



Hallo Gabriele, ein Jahr verspätet diese Antwort, aber vielleicht noch interessant: Von einem Maler weiß ich, daß die Reste solcher Wilder Weine, also die Saugfüßchen abgebrannt, abgeflammt wurden vor dem Anstrich. Grüße von Sven




Farbe-Webinar Auszug


Zu den Webinaren