WDVS: Dämmung unter Vorbaurollädenkästen

13.09.2011



Hallo zusammen,

auch wenn wir kein Fachwerkhaus besitzen, so lese ich sehr gerne in diesem Forum.

Vielleicht kann uns jemand zu folgender Fragestellung helfen:

Unser Haus soll mit einem WDVS (140 mm Dicke) gedämmt werden. Vorher aber bekommen wir neue Fenster. Vor dem Mauerwerk sollen Vorbaurolläden installiert werden.

Der Aufbau soll bei den Rolläden wie folgt sein (von innen nach außen) :

- Mauerwerk
- 40 mm Dämmung
- Vorbaurollädenkästen

Nun kommen in wenigen Tagen die Fenster ins Haus, bei der Auswahl des WDVS-Betriebes sind wir aber noch nicht fertig.

Also müssen wir die Dämmung unter den Rollädenkästen selbst anbringen.

Hierzu haben wir folgende Fragen:

1) Als Dämmmaterial haben wir an Styrodur gedacht, da die WLG mit 0,034 recht gut ist und die Dämmung Feuchtigkeit ab kann. Was haltet ihr davon?
Wahrscheinlich ist Styrodur wegen Brandschutz problematisch, oder?

(bessere Vorschläge gerne)

2) Gibt es bestimmte Anforderungen an die Anzahl der Dübel? Hatte jeweils so an drei Dübel pro Plattenlänge (1250 * 200 mm) gedacht. Durch die Befestigung der Rolläden darüber ist das wahrscheinlich aber nicht so relevant, oder?


Vielen Dank für eure Hilfe!!!





>>>“Nun kommen in wenigen Tagen die Fenster ins Haus, bei der Auswahl des WDVS-Betriebes sind wir aber noch nicht fertig.”<<<

Iss auch nicht so wichtig.
Was haben die Fenster schon mit dem WDVS zu tun?




Grüße
Oliver Struve





@ Oliver Struve

Verstehe deine Anmerkung nicht. Natürlich haben die Fenster etwas mit dem WDVS zu tun und werden auch entsprechend positioniert und eingebaut. Aber von welcher Firma die Verarbeitung des WDVS erfolgt, hat m.E. nicht viel mit den Fenstern zu tun.