wasserverdünnbar wetterbeständig tief, Wirkung hydrophobierend, diffusionsfähig Die

26.03.2014 Frau topmstr



Hallo, hatte noch eine Frage,

ist der Schutz des Sandsteines mit einem Hydrogrund möglich?
wasserverdünnbar
wetterbeständig
tief eindringend
mit verfestigender Wirkung
hydrophobierend (Wasser abweisend)
hoch diffusionsfähig

Die Mauer wird neu erstellt, beginnt mit einer doppelten Horizontalsperre, Der Luftkalkmörtel wirkt doch auch Hydrophobierend und ist hoch diffusionsoffen. Warum kann man ihn nicht auch als Vertikalschutz etwas mit den Eigenschaften nehmen? Die Feuchtigkeit bekommt der Stein nur vom Regen und dies wird damit vermindert.



Heyho



Was an einer Sandsteinfassade so alles möglich ist, ist unvorstellbar. Die kann sich ja auch nicht wehren. Würde sie es können würden viele Handwerker, Fachplaner etc. einen großen Bogen um sie machen.
Die Frage ist eigentlich ob eine Hydrophobierung, Festigung etc. sinnvoll ist?
Auf keinen Fall! Mach dich nicht unglücklich. Ich kann dir hunderte Fälle recherchieren und dutzende sofort nennen wo solche Maßnahmen genau ins Gegenteil umgeschlagen sind...Substanzschäden über Substanzschäden, absaufende Mauern etc. Eine Sandsteinmauer kann je nach Qualität des Materials Jahrhunderte überdauern. Das kann sie durch die Verwendung einer Tag und Nachtcreme nicht mehr.

"Luftkalkmörtel wirkt doch auch hydrophobierend"

Wo hast du das denn aufgeschnappt. Über die Fähigkeiten und Eigenschaften von Luftkalkmörteln wird sicherlich kontrovers diskutiert, aber eins ist er auf keinen Fall...hydrophob





ist es möglich, das die Antwort irgendwann passt, wenn sie hinreichend oft fragen?
Ein ganz klares ja, nur helfen wird sie niemandem hier.

Abr die chemische Industrie wird für Probleme die es nicht gibt, gewiss bei der Schaffung behilflich sein:

Wenden sie sich hier bitte an die üblichen Anwendungsberatungen der Hersteller,

und weil alles möglich ist, gleich noch die Nummer vom Giftnotruf: 089 19240, die helfen aber nur bei Personenschäden.

Für Sachschäden in ein paar Jahren wenden sie sich bitte an den Natursteinhändler ihres Vertrauens, der verkauft ihnen gerne frischen Sandstein.

Frohes Gelingen



???



Ich kann mich D.Selle nur anschließen.
Natursteine sind oft Millionen Jahre alt und sie zerfallen nicht gleich, bloß wenn sie als Mauer neu verbaut werden. Es sei denn sie werden mit Zement vermörtelt. Die alkalischen Bestandteile des Zements können Sandstein in recht wenigen Jahren zersetzen. Da müssen aber auch noch ander Faktoren hinzukommen, z.B. aufsteigende Nässe.
Jeder sog. Schutzanstrich hilft nur der Baustoffindustrie und dem -handel.

Nachdenkliche Grüße



Danke



Ich bedanke mich für die guten Antworten. Ihr habt meine Bedenken gut beseitigt.

Noch eine Letzte Frage.

Kann man eine Abdeckung aus Kupfer auf die Steine machen.
Wie wirkt sich das abregnen von Kupfer auf den Sandstein aus?





Das Wasser muß ja ablaufen /abtropfen und wenn dieses an den Stein kommt, dann setzt sich irgendwann einmal Grünspan ab.