Durchschnittsheizkosten plus Wasserverbrauch 2Familienhaus

16.01.2005



Guten Abend zusammen,
Wir haben Probleme mit unserer Hauswirtin. Gibt es einen Durschnittsverbrauch an Heizkosten bzw. Wasserkosten für ein 2Familienhaus mit insgesamt 153qm? Wir haben den Eindruck, dass unsere Nebenkosten mittlerweile eine zweite Miete darstellen.
Es grüsst freundlich
sandleton



@ verbrauchskosten



guten abend

1,der energieverbrauch eines hauses wird von zwei faktoren beeinflusst,
das sind,
a,die gebäudehülle (fussboden, wände, decken und dachschrägen, fenster, türen) + heizungsanlage
b, die benutzungsgewohnheiten ( innentemperatur, lüftungsverhalten, warmwasserverbrauch)

2,der wasserverbrauch ist ausschliesslich von benutzungsgewohnheiten abhängig

so gibt es für Gebäude baualtersklassen von denen man in der regel bei NORMIERTEN VERBRAUCHSVERHALTEN rückschlüsse auf den energieverbrauch ziehen kann. die spannweite kann aber von wenigen kWh pro Quadratmeter und Jahr bis zu 500 und mehr kWh pro Quadratmeter und Jahr gehen

für die auslegung von wassersystemen gibt es ebenfalls erfahrungswerte, sie liegen im schnitt bei 50 bis 60 liter pro person und tag

all dies muss aber mit den tatsächlichen benutzungsverhalten und den daraus resulierenden verbräuchen nichts zu tun haben

um diese nebenkosten deshalb für beide seiten (vermieter, mieter) einwandfrei abrechnen zu können sind deshalb geräte
zur wohnungsweisen erfassung des verbrauchs sinnvoll
wie z.b. warm- und kaltwasseruhren, wärmemengenzähler.
wo diese fehlen ist der ärger vorprogrammiert, da meist im mietverträgen verteilungsschlüssel für nebenkosten festgelegt werden, die dann die tatsächlichen benutzungsgewohnheiten nur unzureichend abbbilden können.





nachtrag

bei wasserverbrauch ist nur der warmwasserverbrauch gemeint,

wasserverbrauch gesamt wird beeinflusst von wohnungsgrösse, personenanzahl, Garten etc

bei 2-FAMILIENHAUS ca 1m³ pro m² Wohnfläche und JAHR