Wasserschaden in Lehmstaken-Holzbalkendecke

02.09.2021 Barbara

Wasserschaden in Lehmstaken-Holzbalkendecke

Hallo Community!

Ich habe 2001 ein 250 Jahre altes Stadthaus komplett saniert und letzte Woche ist der Heizkessel geplatzt…..Wasserschaden durch alle Geschosse ??????
Jetzt wollen Gutachter und Versicherung die durchnässten Lehmstaken aus der Decke rausnehmen, sonst würde man das nicht trocken bekommen (ich habe seit dem Schaden einen Kondenstrockner im hauptbetroffenen Zimmer laufen)
Ich bräuchte ganz dringend jemanden, der sich hier auskennt und mich unterstützen kann….ich hab das Gefühl, die würden mir sonst mein Haus ruinieren………



Langsam, langsam



"ich hab das Gefühl, die würden mir sonst mein Haus ruinieren……… "
Das wäre nicht das erste Mal......
Gebäudeversicherungen und deren Gutachter sind bei sowas gerne schnell bei der Sache und bringen womöglich auch gleich ihre eigenen "Sanierungsprofis" mit.......

Klar ist, die Decke muss schnellstmöglich trocknen.
Deshalb musst du auch den Fußboden über der Decke komplett öffnen und alles was an Schüttung, oder sonstigem "Füllsel" auf der Stakung liegt ausbauen/entfernen, damit die Feuchtigkeit auch nach oben hin ungehindert verdunsten kann!!!
Um die Feuchtigkeit aus den Räumen zu bekommen, lasse die Fenster in den betroffenen Räumen 24/7 offen (nicht nur auf "kipp"), stelle statt dem Bautrockner je einen Ventilator unter und über die Decke und lasse sie rund um die Uhr gegen die nasse Stellen pusten. Das bringt viel mehr als ein Bautrockner. Die Trocknung wird mehrere Wochen dauern. Deshalb musst du die Decke auf Schimmelbildung beobachten. Sollte der Pilz stellenweise anfangen zu sprießen, entferne ihn sofort, damit er sich nicht ausbreitet und besprühe die befallene Stelle großzügig mit mind. 80%igem Alkohol um das Mycel und Sporen abzutöten. So kannst du das Ganze ziemlich lange im Griff halten.
Momentan ist es noch warm genug. Sollte es in der Zwischenzeit kühler/kälter werden oder um die Trocknung etwas zu beschleunigen, kannst du statt der Ventilatoren Heizlüfter benutzen, die warme Luft an die Decke blasen.

Falls es die Versicherung eilig hat und unbedingt ihren Gutachter schicken will, lehne es ab und bestehe darauf einen eigenen, unabhängigen Gutachter zu holen. Dadurch gewinnst du zumindest schon mal mehr Zeit für die Trocknung.... ;-)



Karl Heinz Hubel


Karl Heinz Hubel

Genau so, wie Sie es beschreiben, soll die ganze Sache ablaufen! Versicherungsregulierer hat den eigenen Gutachter und die eigene Trocknungsfirma (die alle anderen Gewerke gleich mitanbietet!) mitgeschickt!
Das ginge schneller und wäre doch einfacher „alles aus einer Hand“…..und am Besten gleich noch den Schaden per Abtretungserklärung in deren Hand geben! Da bin ich sofort hellhörig geworden…..
Vorhin hatte ich einen Zimmermann hier, der sich mit denkmalgeschützten Gebäuden auskennt, und er würde kommenden Montag erstmal die Kreuzdielung (Eichenholz) im 1. OG aufnehmen, damit man an die Lehmwickel von oben und unten drankommt! Er war auch dagegen, die Lehmwickel rauszureißen……
Ich fürchte, das wird ein harter Kampf!!
Aber danke schonmal für die wertvollen Tips!!



Denkmal?



Ist Ihr Haus denkmalgeschützt?
Wenn ja, solltest du deinem zuständigen Amt den Fall melden, bzw. schildern und dort um Hilfe bitten.
In den meisten Fällen helfen die Denkmalschützer gerne wenn man ihnen gegenüber offen ist.
Die sagen der Versicherung dann schon mit dem nötigen Nachdruck was geht und was nicht.... ;-)
Wenn nein, solltest du alsbald einen Anwalt mindestens um Rat fragen, evtl. gleich mit dem Fall betrauen.
Denn die Versicherungen kommen recht schnell mit dem Argument, dass sie nicht alles bezahlen werden, wenn nicht ihre eigenen Leute den Schaden beheben, oder du es zum gleichen Preis beheben lässt.
Das Problem dabei ist, dass die Vertragsfirmen der Versicherungen ihren (Dauer-) Auftraggeber meistens Sonderkonditonen bieten, die du nicht bekommst. Sprich, du wirst den Schaden wahrscheinlich nicht zu dem Preis beheben (lassen) können.

Sei vorsichtig mit der voreiligen und eigenständigen Beauftragung von Firmen zwecks Schadensbehebung bevor du es mit der Versicherung abgeklärt hast! Es könnte ein willkommener Grund/Anlaß zum "Austieg" der Versicherung werden.