Backstein wie behandeln?

04.04.2009



Hallo zusammen, ich baue für meinen Kachelofen einen kleinen Sockel aus Backsteinen. Sie sind gesäubert und haben dadurch eine recht offenporige Oberfläche. Ich will die ganze Sache nun noch behandeln, weil ja doch mal etwas Asche runterfällt und ich Angst habe, dass es Flecken gibt. Ich stelle mir eine matte, abwischbare Fläche vor. Klinker wollte ich auf keinen Fall nehmen, die sehen mir zu "clean" aus. Ich habe hier schon was von Wasserglasfarben gelesen. Wäre das etwas und hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Gruß aus Thüringen
Thomas





Mit Wasserglasfarben hab ich keine Erfahrung.
In dem Fall käme aber auch eine Hydrophobierung in Frage.

viele Grüße
JHS



Nun ja,



Wasserglasfarben sind Silikatfarben. Ebenso basieren viele Hydrophobierungen auf Silikaten. Vorteil bei einer solchen Oberflächenbehandlung ist die hohe Diffusionsfähigkeit.
MfG
dasMaurer



möglich wäre auch eine



Mischung aus Leinöl - Leinölstandöl, Naturharzen und Verdünner. Bei uns heißt das "Klinkeröl" und ist für alle noch saugfähigen Untergründen bei Cotto und Klinker gedacht.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de