Fehlboden belastbarkeit




Sehr geehrte Damen und Herren, mich beschäftigt schon seit längerem eine Frage. Und zwar, kann man auf einen alten Fehlboden ein Wasserbett (1,80*2,20m) stellen?? Hält der Boden dieses Gewicht aus? Muss dazusagen, das Haus ist schon etwas älter. Schätze so ca. 50 Jahre, oder so. Hab da leichte bedenken. Wenn man berechnet was das Bett für Gewicht hat... Würde mich sehr freuen wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Gruß Angie



Belastbarkeit



Hallo,
ich würde mal einen Statiker fragen und vorher ermitteln wie schwer das Wasserbett ist.
MfG
J. Frase Paderborn





hallo angela, haben sogar derzeit ein Gebäude in dem wir ein Wasserbett einbringen; /// hierzu haben wir über die betroffenen Holzbalken -vom Statiker freigegeben- eine lastverteilende Platte -estrich mit lewisplatten und eingelegtem aks-gitter- eingebracht; das wasserbett muss aber jetzt großflächig auf diesem boden aufgelagert werden; /// hoffe etwas weitergeholfen zu haben; /// mit sonnigen grüssen aus mainfranken



Verkäufer



Holen Sie sich den Verkäufer des Wasserbettes ins Haus, die Probleme dürfte der kennen und mit Rat (Bennennung Fachmann, vielleicht sogar Kostenübernahme) zur Seite stehen.



was ist.....



... denn ein fehlboden?
(tschuldigung, weiss ich wirklich nicht).

wir haben auch ein Wasserbett und sind gerade dabei den boden dafür auf Tragfähigkeit zu untersuchen. leider kann ich aber auch noch nicht konkret weiterhelfen.
nur vielleicht soviel: unser wasserbett ist 2 x 2,20 m groß und in die matratze passen 800 liter wasser (= 800 kg). durch den Unterbau des bettes (der bei den allermeisten wasser betten kleiner ist) wird das gewicht allerdings nur auf ca. 1,5 x 1,5 m (= 2,25 qm) auf den boden verteilt. wir sind momentan auch noch recht ratlos wie ein fussboden, der auf Holzbalken aufgebaut ist, gebaut sein muss, damit die dauerbelastung durch das Bett schadlos verkraftet wird...

viele grüße,
christine



Fehlbodenbelastung durch Wasserbett



Klären: Fußboden oder Fehlboden oder Blindboden.
Hat alles was für sich. Ein Fehlboden sicherlich aber nicht für ein Wasserbett. Man nennt so die Bretterlage zwischen den Balken einer Holzbalkendecke, die die sogenannte Schüttung unterhalb der Dielung oder eines Blindbodens aufzunehmen hat. Übrigens zu dieser Zeit wurden noch Kachelöfen gesetzt, fragt nicht nach dem Gewicht. Viel Erfolg



fehlboden oder nicht...



...worauf es wirklich ankommt: wie kann ich sichergehen, dass Holzbalken die last eines wasserbettes (von mehr als 350 kg/qm) auf dauer unbeschadet aufnehmen?





wie schauts aus, kann man nicht einfach mal den mund halten wenn man eh keine ahnung hat? muss man dann irgendeinen scheiss schreiben wie "statiker fragen" blablabla
des weiss wohl jeder selber dass diese option besteht, aber anscheinend wollte diese person hier leute ansprechen die AHNUGN von der sache haben und keine dummen tipps bekommen...