Was mache ich am einfachsten mit dieser Treppe



Was mache ich am einfachsten mit dieser Treppe

Hallo,

danke schon mal wegen den Antworten für den Dielenboden. Also den im Wohnzimmer haben wir eigentlich vor abzuschleifen, da er so noch ganz vernünfig ist + und die anderen 2 Böden in den Kinderzimmern werden wir wohl was drüber legen da die einfach zu "kaputt" sind.


Jetzt kommt eine neue Frage:

Was machen wir am einfachsten, schnellsten und wenn es geht günstigen (Geld) mit dieser Treppe?


Mir geht es vor allem erst mal um die Stufen, weil das Geländer kann man noch machen wenn man drin wohnt.

Es soll daher recht schnell gehen, weil der Einzugstermin für den 20 Juni fest steht, wäre gerne eine Woche später umgezogen, aber das geht leider aus privaten Gründen nicht.

Der Zeitbedarf ist recht groß da mein Mann grad noch bis Ende Juni zuhause ist.

Allerdings müssen halt nebenbei noch die anderen arbeiten erledigt werden wie die Böden verlegen, Wände tapezieren und eventuell den Wohnzimmerboden abschleifen.

Beim Wände (haben Holzdecken) tapezieren und Böden Verlegen haben wir zum Glück in der Verwandtschaft einen Maler der helfen wird und beim Rest soll er sich Hilfe von seinem Schwager + dem sein Bruder noch dazu holen.

Ansonsten werde ich auch viel mithelfen da die Kids im Kindergarten und Ferienbetreuung sind. Die Kleinste werden wir wohl mitnehmen.

Habe noch weitere Bilder hochgeladen.

Ach sie war vorher komplett mit Teppich (wie das ganze Haus leider) verklebt!

Viele Grüße
Claudia Frank



Treppe



hallo Claudia,

unsere alte Treppe habe ich mit einer kleinen Flex und Fächerscheiben abgeschliffen und danach mit Leinölfirnis eingelassen. Das Holz kommt wieder voll zur Geltung. Staubige Arbeit, sieht aber toll aus :-)

Grüße Mary





Ob sich die Arbeit lohnt diese Treppe Holzsichtig zu machen,ist ne Mordsarbeit,vorallem wenns nicht Eure ist und ihr unter Zeitdruck steht!
Alternative.anschleifen und wieder anstreichen,evtl.Treppenläufer und Teppichstangen?

Grüße Martin



Die Treppe...



...ist Vermietersache!

Ihr solltet da gar nichts damit machen, sondern 'mal anfragen, was sich der Vermieter so denkt. Das Einfachste wäre Anlaugen und überstreichen. Farbe entfernen ist aufwändig und passt, abgesehen von den Zuständigkeiten, auch gar nicht in euer Zeitfenster.

Ihr renoviert im großen Stil an Sachen herum, die Euch nichts angehen, und der Vermieter hat eine Wertverbesserung UND die Miete. Ich hoffe, letztere ist wenigstens deutlich unter Durchschnitt???

Grüße

Thomas



Schleifen.....



Hallo Claudia,
um diese Treppe wieder einigermaßen ansehlich zu bekommen, wäre der beste Weg, so viele wie mögliche Farbschichten zu entfernen.
Dafür gibt es mehrere Wege, z.B. mit einem Heißluftgerät, optimal mit einstellbarer Temperatur allmählich die Temperatur hochfahren und mit einem Spachtel die alten Farbschichten vorsichtig lösen.
Danach ist Feinarbeit, sprich Schleifen angesagt.
Ablaugen der Treppe, wie vorher empfohlen, ist an die Holzart gebunden, Eichestufen werden durch Lauge neutralisiert!
Möglich wäre ein Abbeizer.
Einmal am Arbeiten wäre es sinnvoll, die komplette Treppe zu bearbeiten, da hier eine enorme Staubbelastung entseht. Sollte das Geländer, Wange deckend gestrichen werden, ist ein Anschleifen, eventuelles Spachteln der Unebenheiten, ausreichend.
Die holzsichtig geschliffenen Stufen können mit Öl behandelt werden.

Holger Heerdegen
Tischlerei und Restaurierungswerkstatt



Bitte genau hinschauen,



Herr Kollege. Ich riet zum Anlaugen (Schmutzentfernung und Aufrauhen der Farbschicht, das könnte z.B. mit verd. Salmiakgeist erfolgen), nicht zum Ablaugen. Und zum Überstreichen.

Im Mietobjekt ist nicht wirklich nachvollziehbar, warum sich die Mieter eine komplexe Sanierung z.B. einer Treppe antuen sollten.

Die Reste von einem Teppichkleber ließen sich im Übrigen am besten mit einem guten Schaber entfernen.

Grüße

Thomas





Danke Thomas für deine Hilfreiche Antwort.
Ich habe daher ja auch rein geschrieben "einfachsten, schnellsten und wenn es geht günstigen".
Daher denke ich auch das wir eben diesen alten Teppich noch komplett entfernen (haben damit gestern angefangen - heute geht es leider nicht wegen dem Feiertag) und dann halt streichen.
Mehr sehe ich auch nicht ein da zu machen.
Ja ansonsten passt es schon mit der Miete.

Wie genau macht man es mit dem anlaugen?



Nachvollziebar



finde ich das schon,wenn ich wüßte ich wohn da die nächsten zwanzig Jahre ,würde ich mir die Woche arbeit vielleicht auch an tun.
Recht ist nicht immer gleich Realität,ich würde aber auch in keine Bude ziehen,wo der Besitzer kein Interesse an seinem Haus hat!

Grüße Martin



Kleber und Farbe entfernen



Die Bilder von der Treppe offenbaren nichts Gutes. Hier wurde aufkaschiert, da der Untergrund nicht mehr viel her gab. Leider geschah das nicht nur mit viel Lack, sondern auch mit viel Teppichkleber.

Die Reste von dem Schaumrücken, der Kleberverbund mit dem Lack, das sind schon sehr aufwändige Arbeiten, bis Ihr da einen einigermaßen ordentlichen Untergrund für eine Neubeschichtung habt, bzw. das befreite Holz Ölen könnt. Wenn Ihr das erreicht habt, dann bleibt die Frage, ob die Funktion überhaupt noch gewährleistet ist.

Es scheint, dass die Trittstufen nicht sehr hochwertig sind, bzw. die Trittkante schon mal nachgebessert wurde. Als auch das nicht mehr recht ging, half man sich mit dem Teppich.

Wenn, dann würde ich eine Stufe soweit befreien, dass man entweder einen neuen Lack aufbringen kann und/oder wenigstens die Trittstufe ölen kann. Den Zeitaufwand dafür festhalten und dann mit dem Vermieter reden.

Bis 20. Juni geht das mit Sicherheit nicht - noch nicht einmal, wenn Ihr nur die Treppe vor Euch habt.

Grundsätzlich frage ich mich schon, welche schriftliche (!) Vereinbarungen Ihr mit Eurem Vermieter habt. Eure Fotos zeigen sehr umfangreiche und nötige Sanierungsarbeiten. Das geht nur mit viel Geld und/oder viel Zeit und nur mit der Einwilligung des Eigentümers.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



@ Martin



"Recht ist nicht immer gleich Realität"

Eben. Und deswegen würde ich keinerlei grunsätzlich verbessernde Aktivitäten in einer Mietwohnung vom Zaune brechen, ohne ganz klare (schriftliche) Absprachen mit dem Vermieter hinsichtlich Umfang, Kostenübernahme und Anrechnung auf die Kaltmiete zu treffen. Es weiß nämlich keiner, wie lange er wo mietet. 2 Kinder mehr, und die Wohnung ist zu klein...

Im boshaftestem Falle könnte gar eine Mieterhöhung mit dem Zustand der Wohnung begründet werden. Daß der Mieter die Mietsache mit eigenem Engagement zurück in's Leben geholt hat, geht da schnell 'mal unter.

Also, liebe Claudia, macht 'mal eine Liste, vergesst Euere Arbeitszeit nicht (mind 10€/h), und redet mit dem Vermieter. Ziel sollte eine bezifferte Anrechnung auf die Kaltmiete sein und der Kündigungs- und Mieterhöhungsverzicht des Vermieters über den Zeitraum, wo Ihr Euere Leistungen abwohnt.

Weiter: Dokumentiert den jetzigen Zustand!

Für die Kleberreste und lose Farbschichten ist ein Flachschaber mit Hartmetallklinge am besten. Gibt es in manchen Baumärkten und im Malerbedarf.

Im Baumarkt gibt es Salmiakgeist 9%. Den mit 4 Teilen Wasser strecken. Kinder zuhause lassen, gut Lüften und mit einer soliden Bürste alle Treppenteile bearbeiten. Die Farbe wird sich leicht anlösen. Mit Tüchern trockenreiben, trocknen lassen. Zum Anstrich solltet Ihr eine Kunstharzfarbe auf Lösemittelbasis (keine wasserverdünnbare!) wählen. Leinölfarben scheiden wegen der längeren Trocknungszeit wohl eher aus.

Das Ganze ist nicht das Optimum (da sollte die Farbe runter) aber führt zu einer benutzbaren Treppe.

Grüße

Thomas





So der Teppich ist nun ab, weil der war auf PVC verklebt und der halt gleich mit.
Jetzt ist die Treppe sozusagen wie der Flurboden "nackt".
Als nächstens müssen wir noch nen Haufen Nägel rausziehen und dann mal die Setzstufen bzw. auch Seiten weiter machen. Habe heute mit den Setzstufen begonnen und da lies sich der alte Teppichrest + Kleber relativ einfach lösen, ist halt nicht fest getreten.
Mal schauen wie es dann weiter geht ob wir halt wieder was drüber machen oder halt "einfach" Streichen (vorher abschleifen)?!?!
Das Geländer werden wir uns erst als letztes vornehmen.

Liebe Grüße
Claudia





Hier noch ein anderer Teil der Treppe.