Was ist das für ein Schacht?

04.08.2019 Aurel



Hallo werte Community.

Ich bin frisches Mitglied, und dies ist mein erster Post, ich hoffe ich mache also alles richtig :)

Zu meiner Frage: in dem vor wenigen Monaten erworbenen Haus, Baujahr 1912, befindet sich im Keller ein Schacht.
In diesem stehen 5cm Wasser und eine darin stehende Pumpe soll überflüssiges Wasser durch einen Schlauch nach oben, draussen führen.
Im Netz stieß ich auf den Begriff "Pumpensumpf" und deswegen verwende ich mal vorerst diesen Begriff.

Allerdings ist folgendes Merkwürdig:
Der PS liegt an der Seite des Hauses, also nicht unter dem Keller.
Es sind alte Metallbefestigungen erkennbar, vermutlich war mal eine Leiter o.ä. befestigt.
Der Pumpensumpf liegt hoher als der geflieste Boden des Kellers.

Was haben wir hier also? Notausgang? Kohleluke? ehemaliger PS, der nun keine Funktion mehr hat?

Bin dankbar über Hinweise und beantworte gern Unklarheiten.



Bild02



noch ergänzend ein Bild von Nahem



Bild03



und nach oben hin. hinter den Brettern ist Estrich und darauf liegen Gehwegplatten eines Weges neben dem Haus.



Notausgang



Für den Keller der als Luftschutzraum genutzt wurde.

Ich habe ähnliches Mal bei Freunden gesehen, die haben allerdings ein haus von 1936.



Interessant!



Also könnten wir uns mit trockenlegen und Schließen dieses Loches beschäftigen.
Bzw. alternativ diesen Schacht gegen einen Lichtschacht ersetzen/bauen und so für eine bessere Durchlüftung des Kellers sorgen.



Keller



Wichtig...nur Lüften, wenn es draußen kälter ist als drinnen!



gar nicht?



@joerjen
gar nicht lüften im Sommer, oder nur weniger? zieht dir warme aluft tatsächlich so massiv nach unten in den kalten Keller?



Sommerlüftung



es geht nicht um mehr oder weniger, sondern um die optimalen Randbedingungen im Zusammenspiel von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Es kann gelüftet werden, wenn die absolute Feuchte im Keller größer ist als die draußen. Die Gefahr im Sommer kann mit dem Bierflascheneffekt verglichen werden: Stellt die Kellnerin im Sommer ein kühle Bierflasche im Biergarten auf den Tisch, wird diese sofort anlaufen, weil dann die Luftfeuchte der warmen Außenluft an der kühlen Flasche kondensiert. Das passiert auch mit der warmen, feuchten Außenluft an den kühlen Kellerwänden, d.h. die werden feucht und es kann der Eindruck entstehen, es handelt sich um aufsteigende Feuchte. Besonders gefährlich sind daher die heißen schwülen Tage mit tropischen Feuchtewerten.