Holzwanne für Außenbereich selbst bauen

28.01.2009



hallo!
ich möchte als vordiplomsmöbel (thema outdoor) eine holzwanne für 2 personen selbst bauen. holzart wir jatoba sein. die Wanne hat einen 3eckigen Grundriss mit abgerundeten ecken. die Wand der wanne soll aus vertikal gestellten ca. 7,5cm breiten und 2cm dicken bohlen bestehen.
ich würde es gern vermeiden die wanne mit einem stahlring aussenherum zu versehen.
hat jemand einen tip, welche Verbindung der bohlen am besten wäre. ich würde es mit nut und feder verleimt probieren. ich weiss aber nicht ,ob das in den rundungen hält.
ich wäre sehr dankbar für ein paar tips!



Soll...



...da Wasser rein oder soll das Ding halt rumstehen? Wenn ja, mal den Druck berücksichtigen, den das Wasser ausübt.
Die Eisenringe wären nicht zum Spaß dran. Meine Badewanne für zwei Personen faßt ca. 240 Liter, also rund ne viertel Tonne Wasser. Wenn da ähnlich viel rein soll, dann ist das kein geringer Druck auf die Seitenwände!
Und wie sieht es mit Abdichten aus?

Gruß Patrick.



Ich vermute,



das Schreiner und andere Holzwürmer zu diesem Thema noch etwas zu sagen haben, aber der Wasserdruck ist natürlich abhängig von der Wassertiefe, nicht vom Volumen.
Aber nichts desdo trotz halte ich 2 cm Brettchen für ziemlich mickrig. Ich würde sagen, dass Bohlen mindestens 4-5 cm dick sind.
Sicherlich weißt du, dass es Bademöbel aus Holz auf dem Markt gibt. Schau dich doch dort einmal ein bischen um (z.B. Badeholz: http://www.biesel.com/bad_badeholz.php)



Logisch...



...wollte nur mal verdeutlichen, daß der Inhalt einer geräumigen Badewanne ne ganze Ecke wiegt. Bin mal davon ausgegangen, daß er schon eine gewisse Wasserhöhe zum Baden will :-).
Und beim Plantschen machen es die Wellen für die Wände nicht einfacher.

Gruß Patrick.



@ Nicy! Da kann ich Patrick nur zustimmen!



Also ich kann auch ein bisl mit Holz um! Aber ne Wanne bauen laß ich leiber dem der es kann, nämlich meinem Böttcher. Dicht wird so ne Wanne durch passiges Fügen von Dauben. Die Form wird durch den Fügewinkel mitbestimmt. Dadurch haben die Wannen meist Runde oder ovale Formen.
Außerdem sind die Spannringe für das dichthalten des Boden in der Sicke nötig. Und aus dem selben Grund den Patrick beschrieb.Daher ist es Sinnvoll sogar Spannschlößer zu nehmen, die man nachziehen kann.

Bild Zeigt unsere Wanne. L 1,80m x B 0,90 x H Innenmaß 0,65 m = 1,053 m³ Wasser. Wir lassen sie ja auch nie ganz voll!

Gruß Ronny



Holzwanne



Eine dreieckige Form halte ich aus statischen Gründen für nicht machbar, selbst mit ausgerundeten Ecken.

Viele Grüße



Da gibt es nichts besseres zu schreiben...



wenn ein Böttcher aus einem Ingenieurbüro geantwortet hat ;-)

Grüße Frank



Wobei...



...es sich vielleicht so angehört hat, daß ich auch so einen Zuber habe. Meine ist Emaille :-).
Aber sieht cool aus, Ronny.

Gruß Patrick.



Holzbadewane



Da mußten
bestimmt viele kleine Acryls für sterben, Patrick!

Georg



Mit Nut und Feder



und ein wenig Leim lässt sich vielleicht ein Dekostück basteln.
Wenns Funktionstüchtig werden soll, wird da mit 2cm starken Hölzchen nix zu machen sein, Fassdauben für ein 50 ltr Fass haben eine Anfangsstärke von 5-6 cm. Und ohne Ringe, die ja auch die Verbindung zum Boden dicht halten sollen, wird die Konstruktion nicht dicht zu kriegen sein. Denn die Ringe haben ja die Aufgabe, Holzbewegungen durch Temperatur- und Feuchteschwankungen zu unterbinden. Somit wird sich von der äusseren Form nur ein sehr stark ausgerundetes Dreieck realisieren lassen. Alternativ wäre das Herausarbeiten aus einem massiven Holzblock denkbar.
MfG
dasMaurer



wasserstand...



der Wasserstand wir ca. 30-35cm sein. mehr nicht, da die wanne an der niedrigsten stelle 40-45cm misst.
spannringe sind bei einer annähernd 3eckigen vorm ja sowieso nicht machbar, würde ja nur bei rund oder oval funktionieren.
könnte man nicht von innen etwas zur stabilisierung bzw. aushärtung anbringen? ich hab gehört es gibt da ein bestimmtes funier,das sehr gut aushärtet.



Wie Acryls?



Georg, mein Gutster, das ist feinstes 3 mm Stahlblech! Ich wollte dich keine Plaschdigg-Wann :-). Ich sagte doch Emaille!
Im Übrigen gibt es praktisch bloß noch 2 Hersteller von Stahlwannen in Deutschland, traurig, traurig....

Gruß Patrick.

P.S.: Da war sie noch abgedeckt...



wasserstand...



der wasserstand wir ca. 30-35cm sein. mehr nicht, da die wanne an der niedrigsten stelle 40-45cm misst.
spannringe sind bei einer annähernd 3eckigen vorm ja sowieso nicht machbar, würde ja nur bei rund oder oval funktionieren.
könnte man nicht von innen etwas zur stabilisierung bzw. aushärtung anbringen? ich hab gehört es gibt da ein bestimmtes funier,das sehr gut aushärtet.



Emaille fetzt auch ein !



Am schönsten in Gußwannen!

Gruß Ronny





Vielleicht wirst Du im Bereich Holzbrunnenbau eher fündig. Da gibt es schon dichte Konstruktionen ohne Bänder; teilweise allerdings mit Spannschrauben.



Holzwanne



Das habe ich übersehen, Patrick.
Ich wässere meinen Hintern mit Vergnügen seit über 10 Jahren in Acryl, sogar in einer dreieckigen Wanne.
Was mir zur eigentlichen Fragestellung mittlerweile eingefallen ist:
Ich habe mich von dem klassischen Bild eines Zubers, Bottich usw. mit senkrecht stehenden Dauben und Fassringen leiten lassen.
Vielleicht sollte man in eine andere Richtung denken?
Man könnte Anleihen aus dem Holzschiffbau nehmen:

- An den drei Eckpunkten schräge massive genutete Stützen ähnlich wie Bugsteven zur Aufnahme der Seitenplanken,
- die Planken waagerecht kraweel einsetzen,
- als Halt ein Spantengerippe außen anordnen.
Das sähe so ähnlich aus wie ein gewendeter Bootsrumpf, was innen war, ist plötzlich außen.

Viele Grüße

p.s.
Ich möche bloß mal wissen, wer oder was hier immer noch auf die Schaltkreise kackt. Gestern ging wieder mal gar nichts, als ich einen Beitrag einstellen wollte.



Holzwanne für Außenbereich selbst bauen



Hallo Nicy8088
Vielleicht hilft dir der hier Weitere:
http://www.logosol.de/webshop/catalog/product_info.php?cPath=25_44&products_id=260
Mit Handwerklichen Grüßen
Thomas



Holzwanne für Außenbereich selbst bauen



Hallo Nicy8088
Vielleicht hilft dir der hier Weitere:
http://www.logosol.de/webshop/catalog/product_info.php?cPath=25_44&products_id=260
Mit Handwerklichen Grüßen
Thomas



Hmm...



...muß er halt noch eine Hobelmaschine für zwischen 3 und 4 Riesen kaufen. Zumindest interpretiere ich das Angebot so, daß man die dazu braucht.

Gruß Patrick.



Den Bauplan gibt es umsonst



Hallo Guten Abend Zusammen
Nein das ist so das es ein Bausatz ist.
und den Bauplan gibt es Kostenlos auch als Video

Grüße Thomas



Aha --- und begeistert sein tu !



So so, das Video baut den Bausatz so mich nichts und dich nichts wasserdicht zusammen ! --- Toll ! - Vielleicht
kann man das tolle Teil bei der nächsten Sintflut sogar als
Arche benutzen.



in Schweden geht das



Aber Nein Herr Tischlermeister das macht das Holz in Verbindung mit dem Wasser.
Das wurde auch schon im Schiffsbau so gemachtö.
Aber ich wusste gar nicht dass man hier nur mit Titel schreiben darf!!!
Vielleicht versuchen Sie erst mal zu lesen und dann den Wichtigen Raushängen zu lassen.
Mein Zuber ist seit Drei Jahren dicht!
Hochmut kommt vor dem Fall. (Wilhelm Busch)
Mit vorzüglicher Hochachtung
Thomas



@ Handwerker Thomas ---



--- wenn Du schon so schlau sein willst und Stichelantworten von anderen Forenteilnehmen nicht ertragen kannst, dann antworte doch gefälligst auf die ursprüngliche Frage, die auf eine dreieckige Badewanne für den Außenbereich abzielt. Oder kannst Du nur mit Links um Dich werfen ??





Garten-Holzbadewanne für 2 Personen, dreieckform, zwei cm stark, ohne Spannring.
Vielleicht eingraben?
Als Zubehör einen Eimer oder Pumpe,eventuell Sauger - praktischer? ein Ablauf in Gartenteich mit Schilf oder in Kanal?

Grüße Mladen :-)



Hier dann noch mein "Senf" dazu:



Die Form folgt der Funktion.

Diesen Kernsatz der Gestaltung sehe ich in der Idee überhaupt nicht. Das wird keine Wanne, sondern ein nicht bebadbares Kunstobjekt.

Ferner: Eine Dreieckige Wanne für 2 Leute, Du hast uns da was verschwiegen, Nicy:-)

Spaß beiseite: Die Idee ist nicht ausführbar. Die Quellkräfte des Holzes sind immens, und sie müssen mit Spannbändern abgefangen werden. Leime sind für diese Aufgabe allesamt ungeeignet. Nur durch den Quelldruck gegen die Ringe wird das Teil überhaupt dicht.

Die Querschnitte der angedachten Hölzer reichen nicht aus.

"gibt da ein bestimmtes funier,das sehr gut aushärtet." ???
Bringt man Euch denn dort nicht wenigstens die handwerklichen Grundlagen bei? Was soll herauskommen, wenn man ein Furnier innen in eine Holzwanne pappt? Feuerholz.

Nicht zu vergessen: Wesentlich größere Klimawechsel als im Innenbereich. Auch das wirft Probleme auf.

Mit der Form selbst hätte ich noch die wenigsten Probleme - wenn die Dreiecksseiten nicht gerade, sondern Bogensegmente sein dürfen, mit massiven stärkeren Eckstücken.

Ein kleines Kunstwerk wird das Einpassen des Bodens sein, aber nicht unmöglich.

Im günstigsten Falle ist die Wanne wie von mir angedacht möglich. In jedem Falle ist das aber eine Arbeit für einen meisterhaften Böttcher. Auch wenn's vielleicht entmutigend ist und Du Dir viele Gedanken dazu gemacht hast, laß es bleiben. Ich arbeite seit Jahrzehnten mit Holz und traue mir diese Arbeit ohne umfangreichere Vorstudien nicht zu. Ob's dann gelänge, ist fraglich.

Grüße

Thomas



@ Handwerker?@ Nicy!



Dann macht mal ihr Superhelden!
Wenn ihr denkt ihr bekommt´s allein so easy hin, dann kann man euch eh nicht helfen. Da ist ja mal wieder der Fall eingetreten, der mir immer missfällt. Wozu Fachleute,
(In dem Fall, Böttcher), lernen müssen & Jahrelange Erfahrung brauchen, dass macht der Laie doch mal eben mit links, denn es gibt ja nichts leichteres als Das.

Hochmütige & arrogante Grüße



@ Tischlermeister Milling Bitte um Entschuldigung



Sehr geehrter Herr Milling und Beteiligte,
Ich muss mich hier mal in aller Form um Verzeihung bitten es ist natürlich richtig das meine Antwort auf das hier gestellte Thema nicht zutreffend ist und ich habe mich ganz klar im Ton vergriffen!
Habe das Thema hier vollkommen falsch verstanden und mit den Unqualifizierten Links völlig Daneben gelegen mein Fehler, wer aufmerksam liest ist klar im Vorteil.
Soll bestimmt nicht mehr vorkommen ist mein erstes Forum an dem ich Teilnehme und bitte hier noch ein Mal um Nachsicht.
Mit Handwerklichen Grüßen
Thomas



Allgemein



hier möchte ich einfach mal was hineinschmeissen was nichts mit der Fragestellung zu tun hat.
-
Bin ich ein Koch wenn ich ein Fertiggericht zubereite, oder ein Schreiner wenn ich Elemente zusammenbaue?
-
Eine historische Altstadt wird "Restauriert", von der Denkmalpflege gefordert, wie so oft, altmannsteiner Sumpfkalk als Anstrich, alles darunter, egal!!??
-
Zu gerne würde ich erfahren wie sich die Handwerker fühlen, welche ihre Materialien selber zusammenmischen.

Grüße Mladen



die Japaner mögens eckig



ich bin auch auf der Suche nach Holzwannen und habe dabei japanische Wannen entdeckt. Die sind dort wohl ziemlich verbreitet und nicht nach der Böttcherart rund oder oval sondern rechteckig mit gezinkten Ecken gebaut.
Ich schließ mich zwar meinen Vorrednern an und halte dreieckig für reichlich ambitioniert - aber wenns den eckig sein soll dann vielleicht auf japanisch.

Beispiele:
http://www.biesel.com/bad_japanwanne_gr.php



Das funktioniert innen,



für einen begrenzten Zeitraum, wenn man die Wanne gut pflegt, am besten trockenreibt. Und es funktioniert nur, weil da Kunstharze in Größenordnungen im und auf dem Holz sind.

Für außen sehe ich da keine Chancen.

Hinzu kommt die erforderliche Exaktheit der Passungen. Welcher Tischler kann denn heute noch einen Kasten zusammenzinken? Und wenn's dann noch den rechten Winkel verlässt und wirklich vollkommen exakt sein soll, dann geht das Boot unter, in 99% aller denkbaren Fälle. Sowas wäre ein gutes Futter für ein Meisterstück.

Grüße

Thomas



was so alles



möglich ist.... eine interessante seite:
www.holzwannen-bagnosasso.de
gruß, carmen
(p.s. allerdings im innenbereich, aber man sollte es doch nicht glauben, nicht wahr?)



Optisch eine Augenweide!



Auf jeden Fall ist da viel Speziallack unterwegs, und ich tippe auf einen abgesperrten Grundkörper, der furniert ist. Auf einem kaum arbeitenden Grundkörper könnte das gutgehen, unter viel fehlerfrei verarbeitetem Lack - in Piacryl eingegossen (leicht überspitzt formuliert).

Bewitterung wäre auch hier ein Blattschuss für die "Schüssel".

Sehr schön wie gesagt, sicher auch wunderbar bebadbar, aber mit einer Böttcherarbeit hat das nichts mehr zu tun. Das braucht Spezialtechnik en gros und wird im Rahmen der Vordiplomensarbeit nicht realisierbar sein, soweit Nicy das selber machen will.

Größe

Thomas



noch ein hinweis



zur verarbeitung der holzwannen einer anderen firma:
www.topimpex.com
www.holzbadewanne-dbd.de/sprachen/deutsch/holzbad/informationen.htm
war nur als kleiner ausflug für die liebhaber einer zeitgemäßen formensprache gedacht; man muß ja nicht im waschzuber des mittelalters sitzen bleiben, wenn man an das Material holz denkt....
viel spaß beim angucken! carmen



Einen...



Schlosser damit beauftragen, die gewünschte Form aus VA-Blech 3 oder 4 mm bruzzeln, Rand umbördeln und dann von außen ringsrum Holzriemchen draufpappen! Das wäre doch was, oder? Dicht und stabil, dazu noch rostfrei und ohne den Stahlreifen :-).
Jaaaa, ich weiß, blöde Antwort...Ich mag halt Metallarbeiten :-).

Gruß Patrick.



Hach ...



... ich weiß nicht. Die Wannen, folgt man den Links, sind schon chic. Aber irgendwie sehn die eher nach Obstschalen, denn nach Möbeln aus.
Hmmmm, meine Meinung.

Gruß Stefan



@ stefan



kommt doch ganz drauf an, welches früchtchen in der obstschale liegt... ;-)
gruß, carmen



und es geht



sogar aus sperrholz....
www.agapedesign.it
serie woodline
ergonomisch geformt; sehr schön, wie ich finde.
frohes plantschen! carmen



@ Carmen, -- solange das Früchtchen ganz still in der "Obstschale" --



-- liegt, bleibt der Pegelstand konstant. -- Nur, wenn
3 kleine Kinder-"Früchchen" in der "Wanne" herumrutschen ----
Au weia !!! ----- Dann vielleicht diese große Untertasse
doch lieber im Freien aufstellen und überdachen.
-
Na ja, man gönnt sich ja sonst Nichts.
-
Mit planschenden Grüßen, Andreas
-
- Übrigens : An die japanische Sitzbadewanne ( Link weiter oben) würde ich mich ohne Vorbehalte heranwagen, um eine Solche anzufertigen. -- Allerdings würde ich Diese nicht so
hoch bauen, damit ich beim Baden keinen Schnorchel benutzen muß. Außerdem würde sich die Treppe auf nur eine Stufe
reduzieren. Aber, vielleicht ist in dieser Sitzwanne ein
Sitzbrett eingebaut? ( Das Wasservolumen der Wanne schätze ich auf 1000 Liter )



@ andreas



ich dachte an früchtchen im genußsüchtigen alter.....
natürlich hast du recht: diese designobjekte sind nur bedingt familientauglich. die lösung, das ganze auf ein kiesbett (als überlauf) zu setzen, hat aber schon seinen reiz, optisch und haptisch. wie es sich bei daueranwendung (verschmutzung) bewährt, weiß man nicht. die lösung dürfte aber auch den kleinen frechen früchtchen standhalten. die anleihen sind offensichtlich aus der japanischen badekultur.
die sitzbadewanne, die du ansprichst, gefällt mir auch. wahrscheinlich braucht man schon diese höhe, um im sitzen auch ganz im wasser zu sein.
auf jeden fall ist es das thema mal wert, sich ein bißchen umzuschauen, damit der blick sich etwas weitet
über diese rustikalen waschzubervorstellungen bei holzbadewannen hinaus. die beispiele zeigen sehr schön, daß das material holz mit raffinesse und handwerklicher meisterschaft bearbeitet werden kann und nicht immer zu einem unerträglich grobschlächtigen ergebnis führen muß;
und, daß formal doch auch einiges möglich ist.
viele grüße, und: ich mache sehr gern einen dauertest einer
solchen sitzbadewanne, wenn du sie mir zur verfügung stellst...:-)) carmen



Lao Tzu



sagte:
"Die höchste Offenbarung ist die Ruhe"

Grüße
Mladen



Werkzeug



möglicherweise interessant, wenn`s jemand nicht kennt, unter anderem japanisches Werkzeug.
http://www.dick.biz/dick/page/homepage/detail.jsf

schönen Tag
Mladen