Massivholzdielen im Bad

27.12.2011



Hallo,
ich baue in meinem Obergeschoß ein neues Bad. Im Rest der Etage habe ich bereits Massivholzdielen (Eiche) auf eine Unterlattung verschraubt. Die Unterlattung liegt, getrennt durch 1cm Kokosstreifen, schwimmend auf den Balken. Zwischen den Balken ist eine Lehmschicht.
Im Bad (2m x 3,4m) möchte ich diese Dielen auch verlegen.
Der alte Boden (Teerpappe und 4cm Estrichbeton) sollen raus. Dusche und Badewanne können wohl nicht auf die Dielen gesetzt werden. Ich brauche also eine weitgehend formstabile und tragfähige Unterkonstruktion, auf die ich einerseits Wanne und Dusche stellen kann, andererseits die Dielen befestigen. Schutz gegen Trittschall kann eine untergeordnete Rolle spielen. Von OSB-Platten wurde mir abgeraten, da sie die Dielenschrauben nicht dauerhaft halten würden. Was tun?



Wieviel Aufbauhöhe...



...steht denn ab Ok Estrich zur Verfügung?

GGf. ist die Entfernung des Estrichs entbehrlich.

Grüße

Thomas





Die Gaube im Raum ist auf volle Raumbreite vergrößert worden, dadurch ist ein Teil ohne Estrich, dazu gibt es Löcher von alten Rohrdurchführungen (größer 120mm). Und wir müssen unterhalb der Balken, aber von oben neue Leitungen legen. Der Estrich ist auch schon gut zur Hälfte raus.





Achso, ab Oberkante BALKEN max.4cm, dann die Dielen.

Grüße, Jens



Was soll denn....



für ne Wanne herein?



Was soll denn....



für ne Wanne herein.



Wanne...



...eigentlich emailliertes Stahlblech. Ist aber kein Muss.



Also....



...freistehend? Die Dusche separat oder in der Wanne integriert?



Na denn...



25mm OSB nivelliert, in Nut und Feder verklebt, und mit der Balkenlage solide verschraubt, und darauf 15mm Dielung (vorzugsweise Thermoholz massiv) geklebt. Oxydativ härtend (am besten vor Ort) geölt.

Grüße

Thomas



Wie groß sind



die Achsen der Deckenbalken und wie weit ist die Spannweite dieser? Wie sind die Abmessungen der DB ?



Balken



Die Balken im Boden sind 14x20 und liegen im Abstand von etwa 75 quer zur Breite des Raumes.
Die Wanne soll nicht freistehend sein (wegen der schmalen Raumbreite. Dusche als separate Duschtasse. Mit WC und Waschplatz wird das schon sehr eng. Zwischen der Viertelkreis-Duschtasse und der Wanne verbleiben nur etwa 30cm an der schmalsten Stelle.



Dielen



...sind wie gesagt schon vorhanden, 20mm Eiche Vollholz, vorgeölt.



Kleben



... bitte, wenn Kleben empfohlen wird, angeben, welcher Kleber am besten geeignet ist.



Spannweite



der Balken ist gleich Breite des Hauses, etwa 8m.



Ich kenne ja nicht die räumlichen Details,



aber unter Wanne und Dusche könnte ich mir vorstellen einen 3mm Ausgleich, 35mm Rauhspund N+F als Trägergrund und 5mm Allure Designboden.
Wenn möglich den Rest mit 23,5mm (24er)Rauspund als Träger und darauf deine Eichediele geschraubt. den Übergang mit Neoprendichtgummi herstellen.



8 m, Ich hoffe die



Wanne steht in der Nähe des Wandauflagers, sonst wird es kriminell und der Mann mit Gürtel und Hosenträger muß ran (Statiker).



Als Kleber...



...empfehle ich Stauff SMP 950. Die OSB trägt auch unter der Wanne hinreichend.

Grüße

Thomas



Stauff Kleber



Auf der HP von Stauff findet sich der folgende Satz:

"Der»Stauf SMP-950« ist universell einsetzbar. Als einkomponentiger Parkettklebstoff ist er für alle gängigen Parkettarten geeignet, einzig vor der Verlegung von Massivdielen sollte beim Hersteller angefragt werden."

Was könnte dafür der Grund sein?
Macht eine zusätzliche verdeckte Verschraubung Sinn?

Übrigens, da, wo die Wanne hin soll, stand schon zig Jahre eine Gusswanne. Ist zwar kein fachliches Argument, lässt mich aber ruhig schlafen. Die Balken "hängen" nur ganz wenig, max. 15mm am tiefsten Punkt, so weit das messbar war. Und, ich habe zwei (nichttragende) Ziegelwände im OG entfernt und durch Leichtbau ersetzt.



Die Dimensionen...



...der Dielen sind sehr verschieden. Wie breit sind denn die Ihren?

Das wird wohl der Grund sein, warum beim Hersteller angefragt werden sollte.

Eine zusätzliche Verschraubung ist m.E. nicht erforderlich.

Grundsätzlich ist die Verklebung von massiven Dielen eher Arbeit für qualifizierte Parkettleger.

Grüße

Thomas



Dielenbreite



Die Dielen sind 13cm breit, Längen ab 170cm fallend.



Da wird wohl...



...der Kleberhersteller nix gegen zu sagen haben.

Grüße

Thomas