Wandmalerei retten

26.12.2018 Ponymanor



Hallo ihr Lieben, Da ich hier in der Region leider keine Profi- Hilfe bekomme, hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt!
Ich würde zu gern die Wandmalereien in unserem Flur retten, aber ich weiß nicht, welche Farben ich dafür nehmen kann? Es wird wohl eine Öl- oder Leimfarbe sein... sie ist recht abwisch-fest. Das Haus ist Baujahr 1919. Kann mir jemand helfen? Dankeschön!



Wandmalerei



Solche Wandmalereien wurden in der Regel auf geglättetem und geöltem Putz in Ölfarben ausgeführt, damit sie lange Zeit stabil bleiben und auch gereinigt werden können. Schäden entstehen im Laufe der Zeit weniger von der Oberfläche her (außer Stoßschäden), sondern durch Untergrundschäden im Putz.
Das scheint auch hier der Fall zu sein.

Dieses ist schon eine anspruchsvolle restauratorische Aufgabe bei einem solchen Schadensbild. Dieses eine Foto sagt freilich noch nicht so viel aus, zwecks Einschätzung Gesamtzustand.
Wollen und können Sie das selbst machen.?



Ich muss wohl selber ran



Danke für die Antwort! Ich habe diverse Restauratoren im Umkreis angefragt, leider sind alle ausgebucht. Kirchen und co scheinen interessanter zu sein als mein Flur. Kann ich Ölfarben aus dem Malerbedarf nehmen? Die Beschädigungen sind teilweise sehr massiv, durch Elektrifizierung etc



Farben für Wandmalerei



Wenn Sie es wirklich selbst machen wollen: Dann nur die direkten Schäden ausbessern.!
Ich fürchte, Ihre eigenen Kenntnisse über Restaurierungsarbeiten sind recht gering. Malen Sie selbst?

Was sind für Sie Farben aus dem Malerbedarf? Ich meine Künstlerbedarf: Künstler-Ölfarben aus der Tube in den entsprchenden Farbtönen sowie gute Spitzpinsel.
Sie brauchen im Grunde nur sehr wenig an Substanz, aber eben in den richtigen Farbtönen.
Sobald Sie anfangen, etwas zu übermalen, was noch intakt ist, machen sie schon was falsch und die größten Fehler.
Der normale Wandton oben, oberhalb des Ziersockels ist eventuell geleimte Wandfarbe.



Danke!!



Ja, ich meinte tatsächlich Künsterfarben! Ganz ganz lieben Dank!! Genau das war mein Plan: alles so gut es geht erhalten und nur die wirklich beschädigten Stellen übermalen ... Leider habe ich hier keinen Fachmann, bei uns in der Umgebung werden solche Schätze nicht erhalten. Ich war nur so unsicher wegen der Farben, aber jetzt traue ich mich. Danke !!



Wo ?



Wo genau steht Euer Haus ?
Ein paar mehr wohlwollende Hinweise zum do it yourself wären sicher hilfreich. Ich kann mir kaum vorstellen, daß keine ausgebildeten Kollegen helfen würden.



Bei Uelzen



Ich habe herumtelefoniert, weil ich zumindest bei der Farbwahl gern Hilfe gehabt hätte, aber leider habe ich nur Absagen bekommen. Darum bin ich sooo dankbar für dieses Forum.



irgendwann



.. fahre ich im Frühjahr einmal zu meinen Verwandten nach HH über SAW.
Wenn sie möchten, schaue ich es mir direkt an, Sie zu beraten. Den Wandton oberhalb des Sockels können sie schon mal fertig streichen.



Danke!



Das wäre ganz wunderbar! Vielen lieben Dank!!



Ich rate dazu,



nicht ohne fachliche Begleitung loszulegen. Einen guten Vorschlag dazu haben Sie ja nun.

Sie haben da einen sehr schönen Bestand, der unbedingt erhaltenswert ist. Guter Wille allein ist da etwas zu wenig. Vielleicht sind Sie ja geschickt genug für's Handwerkliche, aber vorher sollte sich ein Spezialist Gedanken zu Materialien und Techniken machen.

Viel Erfolg wünscht

Thomas



Bitte nochmal Überdenken!



Bevor Sie selber Hand anlegen, bitte grundsätzliche Dinge klären!
Steht Ihr Haus unter Denkmalschutz?
Wenn Sie selber Hand anlegen, bitte die Ergänzungen nicht in Öl ausführen! Diese sind nicht reversibel und können sich je nach Qualität im laufe der Zeit farblich stark verändern.
Bitte Überlegen Sie sich genau was Sie machen, dies ist keine Arbeit die mal schnell zwischendurch erledigt werden sollte. So eine Wandmalerei im eigenen Haus zu haben ist ein Schatz und sollte auch als solcher behandelt werden.



Angedachte ortsbesichtigung



Bisher habe ich noch keinen Termin für eine Fahrt nach Hamburg. Es wäre aber nett, wenn Ihr mir schon mal Eure Daten per eMail mitteilen könnt -
restaurator@dietmar-froehlich.de