Wandheizung regeln

25.07.2011



Hallo Wandheizungsbetreiber,

welche Erfahrungen habt Ihr mit Raumreglern/ Thermostaten? Bin dabei meine Wandheizung aufzubauen und bin mir mit den "Raumfühlern" noch nicht so klar:
-Auf Putz oder unter?
-möglichst kleine Hysterese?
-Stetigregelung oder "an" und "aus"?

Worauf muss ich achten, was kann ich noch einplanen?

Grüße Ralph



Entweder



wird die Heizung über eine Heizkreisverteiler angeschlossen und geregelt. Standmäßig wird die Temperatur über eine Raumthermostat gemessen das den Stellmotor auf dem Verteiler steuert.

Grüße Gerd





Hallo Gerd,

so habe ich es auch vorgesehen... ABER:
- Funktioniert das Raumthermostat denn mit einer Wandheizung? Diese arbeitet ja hauptsächlich mit Wärmestrahlung und erwärmt nicht unbedingt die Raumluft,die ja vom Thermostat gefühlt wird. Oder?
- Habe gelesen, das für das Thermostat eine kleine Hysterese besser ist. Aber schalten die Ventile dann nicht ständig "an" und "aus"? (Du schreibst "Stellmotor", gehen die Ventile denn nicht nur "voll auf" oder "voll zu"?)
- Was bedeutet eine "Thermische Rückführung"

Gruß Ralph



Wir arbeiten seit



über 10 Jahren mit solchen Thermostaten und haben sehr gute Erfahrungen damit, ich glaube Du denkst zu kompliziert. Das Thermostat stellst Du nach Deinem persönlich Empfinden ein, so ist es eigentlich egal wie das Thermostat misst.

Hysterese ist mir im Zusammenhang mit den Thermostaten nicht bekannt.

Die Ventile werden durch das Thermostate mit einer Zeitverzögerung angesteuert. Wenn das Ventil sich öffnet dauert es auch eine gewisse Zeit bis sich die Temperatur im Raum ändert.

Grüße Gerd



Ich denke auch,



dass ich es zu kompliziert mache. Ich werde jetzt überall ein Thermostat mit 5x1,5mm² vorsehen und dann gut. Versuch macht kluch.

Hast Du einen Tipp für den besten Standort der Thermostate im Raum? Kannst Du ein Produkt empfehlen?