Wandheizung geplant

24.11.2012 duck914



Hallo,

ich möchte mein DG ausbauen und dämmen. Dabei kam mir die Idee eine Wandheizung einzubauen. Da ich sonst hermömmliche Gußheizkörper habe, aber der Kessel auf 65 Grad Vorlauftemperatur begrenzt ist, stellt sich die Frage ob ich die Flächenheizung einfach anschließen kann. Da die Rohre unisoliert in der Wand liegen, kommen oben sicher keine 65 Grad mehr an.

Wollte einfach oben im DG einen 4er Heizkreisverteiler und ein RTL Ventil im Rücklauf vom Verteiler anschließen.

Kann das funktionieren? Reicht die Pumpenleistung?
Benötige ich eine (teure) Regelstation?

Danke für Rat- und Verbesserungsvorschläge



Wandheizung



Nein, das wird nicht funktionieren. Da muss wohl auch gerechnet werden. Wie groß ist denn die Heizlast? Wenn dies bekannt ist, kann die Wandheizung ausgelegt werden, die länge der Rohre auch der Rohrdurchmesser, der Verlegeabstand und die notwendige Vorlauftemperatur.
Dann wirst du sehen, dass da noch viel mehr nötig sein wird als du es dir bislang vorstellst. Lass dich von einem Heizi beraten, kläre mit ihm ab, was du als Eigenleistung einbringen kannst und was das ganze dann kostet.
Dann würde ich hier nochmals dein Projekt hier imk Forum vorstellen und auf Beurteilungen hoffen,

Viele Grüsse



Wandheizung mit 65 Grad?



Hallo Duck914,

verstehe ich richtig, dass Du die Wandheizung mit 65 Grad anfahren willst? Das wär sicher ein interessantes Experiment ;-) Wandheizungen fährt man mit viel niedrigeren Temperaturen an...

Da wir auch eine Wandheizung planen: Mein Eindruck ist, dass sich leider noch recht wenige Heizungsbauer mit Wandheizungen auskennen. Einfacher ist es daher, bei Wandheizungsanbieter wie z.B. WEM (http://www.wandheizung.de/) auf der Webseite nachzusehen, welche Heizungsbauer in der Nähe Wandheizungen verbauen. Oder die Anbieter anzuschreiben, ob sie bei der Auslegung unterstützen können.

Viele Grüße

Dirk



Vorlauftemperatur



Hallo,

65 Grad Vorlauftemperatur habe ich nur im Extremfall (-10 Grad Außentemperatur). Da es eine alte Schwerkraftheizung ist, sind die Rohre entsprechend groß und nicht isoliert in der Wand. Welche Temperatur oben tatsächlich noch ankommt, weiß icht nicht, aber sicher keine 65 Grad.
Deshalb will ich im Rücklauf vom HZ-Verteiler auch ein RTL Ventil einbauen, so daß ich die Temperatur eingrenzen kann.



Moin duck914,



eine gute Adresse für derlei Fragen ist das Haustechnikforum.

Gruss, Boris



Die Pumenleistung



wird nicht reichen!

Ohne eine Regelstation, die die Temperatur runtermischt und Druch aufbaut und Heizkreisverteiler wird es mit hoher Wahrscheinlichkleit nicht klappen.

Grüße aus Koblenz