Innendämmung

12.03.2004



Hallo liebe Forumsteilnehmer,
ich möchte einen Teil meiner Außenwände (Fachwerk) von innen dämmen.
Folgenden Aufbau möchte ich realisieren:
- Holzständerwerk (KVH 6x6cm) Vorwandmontage (nicht an der Wand befestigt). Abstand zur Fachwerkwand so gering wie möglich.
- Beplankung des Ständerwerks mit Schilfplatten oder Holzwolleleichtbauplatten (d=5cm)
- Verfüllen des Hohlraumes zwischen Schilfrohrplatte bzw. Holzwolleleichtbauplatten und Fachwerwand mit Leichtlehm oder Zellulose, Hanf, Flachs.
- Auf die Schilfrohrplatte bzw. Holzwolleleichtbauplatte soll eine Wandheizung verlegt werden.
Wer hat Erfahrung mit einem solchen Aufbau?
Welche der o.g. Baustoffe sollten kombiniert werden?
Viele Grüße
Thomas Kunz





salute
in den entstehenden Hohlraum würd ich keine wolle jeder art (dazu zählt auch hanf )einbauen sonst ist eine Dampfbremse notwendig.das beste erscheint mir zellulose.als Putzträger würde ich das Schilfrohr der holzwolleleichtbauplatte vorziehen, dann braucht man keinen haftvermittler. heraklitplatten gehen auch. wir haben rippenstreckmetall genommen ( macht sich bei wandheizung einfach besser )und damit die zellulose nicht zuviel wasser nimmt einfach die reste diffusionsoffene Unterspannbahn draufgetackert, aber eben in der dachschräge) die Heizung sollte beim Verputzen laufen, da der Untergrund nicht saugt und der Verputz sonst sehr lange dauert
aber auf jeden fall Taupunkt und ausfallmenge ermitteln, sonst kann es sackstand geben
wenn bedarf für Lehmputz besteht, wir haben unseren eigenen und liefern bis zum silo info auf unserer seite
der lehmputzähr



Taupunktberechnung



Hallo Herr Lehmputzähr,

haben Sie auch noch einen Tipp, wie Mensch jemanden finden kann, der in der Lage ist, eine ZUVERLÄSSIGE Taupunktberechnung unter Berücksichtigung einer Wandheizung zu erstellen? Und was kostet so eine Berechnung ungefähr erfahrungsgemäß?

Stefan Procopius



Wandaufbau....



... ist nach Ihren Vorgaben so im Groben möglich.
Eine homogene Verbindung des Lehmaußenfachwerkes ist aber immer von besserer Wirkungsweise, da eine gut funktionierende Diffussion immer abhängig von Masse und Dämmung ist. Bei einer Wandheizung ist dies gerade noch wichtiger zu beachten, um die Wirkungsweise dieser zu erreichen.
Was unser guter Micha da aber so beiläufig mit niederschrieb, ist so nicht ganz in Ordnung, denn bei jeder eingebauten Dämmebene muß ich eine winddicht hergestellte Dampfbremsebene (keine Sperre; Folien udgl.!!!) herstellen.
Somit haben wir aber erkannt, daß eine massivere Innenschale, diese aus einem dämmenden Lehmbaustoffmaterial mit der Außenwand homogen verklebt und darauf geachtet, daß die Boden- und Deckenbalken mit in diese Dämmmaßnahmen mit einbezogen werden müssen (Ströhmungsebenen durch Konstruktionsfugen in den Bauteilen: Deckenbalken zu Außenwandkonstruktionen!! ), sich als vorteilhafter gezeigt haben. Darauf wird eine Wandheizung gelegt und diese dann mittels Lehmputz und Armierungsgewebe unter Wärme verputzt.
Ein Foto von Winddichtungsdeteil setze ich nebenan, es kann natürlich auch von einem anderen Hersteller sein.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern auch telefonisch zur Antwort bereit und zu Ihrer Frage der Taupunktberechnung können wir Ihnen auch dienen.
Übrigens ist eine Holzweichfaserinnendämmschale in Lehm gelegt bei einer Auflage mit einer Wandheizung eine ebenfalls gut funtionierende Lösung die auch preiswert und gut funktionstüchtig ist und wir auch schon in sehr vielen Bauvorhaben eingesetzt haben und mit der Fa. PAVATEX auch mehrfach gemessen haben, ob in der Untergrundebene Feuchtigkeit ausfällt. Negativ!!

MfG die Lausitzer Lehmbauer Udo & Thomas





salute,
wer berechnet das? nächste frage.
also im ernstfall sollte jeder Architekt das können. ich hab auch schon diplomingenieurte brettzersäger kennengelernt, die das drauf haben, der hat mein dämmexperiment berechnet. kosten sind alles verhandlungssache und oft ( nicht immer ) ein computerprogramm. frag doch einfach mal bei den örlichen unis an. so ein prof für baukonstrucktion ist manchmal für so eine knifflige aufgabe dankbar oder er hat einen student, der damit sein examen macht.
wir fragen oder testen mit tu- berlin( dr. ziegert, prof dierks, oder tu cottbus prof frey
viel glück, der lehmputzähr