Innenputz

24.07.2017



Hallo,
wir sanieren gerade unser denkmalgeschütztes Pfarrhaus von 1714. Eine Außendämmung 4cm mit Klimasan Perlit ist vorgesehen und auch genehmigt. Fachwerk nicht sichtbar. Das Heizsystem soll klassisch mit Wandheizung erfolgen. Wir kommen auf sehr gute Dämmwerte mit dem vorgesehenen Außenputz schnitt 0,9 bei Bruchsteinmauerwerk unten und Fachwerk mit Bruchstein vermauert im Og. Wärmebedarfsrechnung liegt vor. Ünsere Überlegung war nun Innen die putzlosen wände zusätzlich 2 cm mit Klimasan auszugleichen und dann mit der Wandheizung darauf zu gehen. die Wandheizung soll mit Lehmputz verputzt werden. Nun zur Frage. Ist diese zusätzlich Ausgleichsschicht mit Klimasan überhaupt notwendig? Die Wärmebedarfsrechnung sieht diesen innen nicht vor. Ich bitte um Meinungen



Innenputz



Oder anders herum gefragt: Sollten wir innen noch dämmen wenn schon von Außen gedämmt wird? Würdet ihr Innen direkt mit Lehmgrundputz auf die blanke Bruchsteinmauer aufpuzten?



Ich würde



innen leicht dämmen und dann die WH aufbauen. Das auch dann mit schweren Lehm einputzen.

Eine leichte Innendämmung beschleunigt erheblich die Reaktionszeit der WH und reduziert den Energieeintrag in die Wand.

Grüße aus Koblenz



Innenputz



Hallo und Danke für die Antwort. Genau das hatten wir uns auch gedacht. Kennen Sie oder jemand aus dem Forum noch Alternativen zu Klimasan Perlit?( rein mineralisch, hochdämmend usw) Für den innenbereich?



Homogenität



Unsere langjährige Erfahrung bringt uns zu dem Entschluss, dass man nicht zusätzlich einen so teuren Untergrundaufbau benötigt, wenn man mit WH arbeitet und diese in Lehm verputzt.
Da sie außenseitig einiges tun, würden wir den Innenaufbau ohne eine zusätzliche Klimasanebene Verputzen und diese aber unter Warmfunktion der WH.



Ja kenne ich,



z.B. Kalkdämmputz von Hessler oder Weichholzfasern in 2 cm Stärke.

Grüße



Oder einfach...



...dem Lehmgrundputz Liaver beimischen.



Innenputz



Wie ich sehe gibt es verschiedene Möglichkeiten. Uns ist am Wichtigsten möglichst wenig Energie " in "die Wand zu blasen.

Unsere Wände sind mit Kalkstein, genauer Muschelkalk ausgemauert was ja an sich ein Recht guter Wärmespeicher ist. Nur wollen wir bei möglichst geringer Vorlauftemperatur die bestmögliche Leistung in den Raum bringen und nicht in die Mauer.
Welchen Dämmwert hat denn Lehmgrundputz mit Liaver vermischt. Und wie viel kostet 1 qm mit 2 cm Putzdicke.



Kontakt



Können wir vielleicht telefonieren miteinander?
Bringt mehr als schreiben.