Innenwärmedämmung mit Schilfmatten




Hi!

Das Haus, das wir erwerben möchten hat zur Zeit keinerlei Wärmedämmung.

Da wir die Außenfassade erhalten wollen denke ich zumindest über eine rudimentäre Innendämmung nach.

Was haltet ihr diesbezüglich von 5cm Schilfrohrmatten?

Gruß,
Tom



Wie sieht



der bisherige Wandaufbau aus?

Grüsse Thomas



Entschuldigt!



Trägerbalken und Lehmgefachung, sonst nichts.

Innen soll ansonsten mit Lehmputz gearbeitet werden.

Gruß,
Tom





Wir wollten auch erst mitSchilffrohrmatten dämmen. Sind aber wegen der besseren Dämmeigenschaften zu Holzweichfaserplatten gewechselt.
Ich glaube auch im Kopf zu haben, dass die Hohlräume in Schillfrohrmatten nicht so gut mit Feuchtigkeit zurecht kommen wie Holzweichfaserplatten. Oder wie war das?



Hallo Tom,



die Alternative ist eine putzfähige Weichholzfaserplatte.
Diese hat eine deutlich besser Wärmedämmung und wird auch bezüglich des Wassertrasports als sicherer eingestuft.

Wenn eine Innendämmung neu eingebracht wird, läßt sich in diesen Aufbau sehr einfach und kostengünstig eine Wandheizung integrieren.

Grüße

Anbei ein Schichtaufbau einer Wandheizung auf eine Innendämmung aus Weichholzfaserdämmplatten.





Vielen Dank!
Dann werde ich mich mal über Weichholzfaserplatten informieren.

Als das Stichwort bei den Vorbesprechungen mit dem Architekt fiel ging mir gleich die Assoziation "Platte = nicht diffusionsoffen" durch den Kopf und ich habe das erstmal - auch wegen dem um 1/3 höheren Preis - abgeblockt.

Wenn meine Angst da unbegründet ist mache ich mich da jetzt nochmal schlau.

In Kombination mit einer Wandheizung wäre das mein Traum - dummerweise nicht der Traum meiner Geldbörse. ;.)

Danke & Gruß,
Tom





Wenn du die Heizkörper erneuern musst, würde ich die Wandheizung als Alternative einmal durchrechnen. Dass muss nicht soviel teurer sein. Grad wenn man das selbst macht.





Das stimmt.

Allerdings ist das Heizsystem zum Glück nicht so alt und noch in Ordnung, weswegen hier keine Erneurung ansteht.

Ich finde eine Wandheizung Aufgrund des IR-Prinzip nur fürs Wohnklima angenehmer als die jetzt eingesetzten, üblichen Warmluftverwirbelnden Heizkörper.

Aber wie gesagt, erstmal wird nur gemacht was gemacht werden MUSS.



Hallo Tom,



die Wandheizung hat bei der Innendämmun auch eine bauwerkserhaltende Wirkung weil:

Duch die erzeugte Strahlungswärme wird auch die durch eine Innendämmung entstehende Wärmebrücke mit kalten Oberflächentemperaturen beheizt.

Wenn Du den Heizkörper halten möchtest/musst empfehle ich Dir ein Ringleitung ausgehenden vom Rücklauf auf die Wand an die Wärmebrücke (Zwischenwand Decke Boden) zu legen.

Grüße



innendämmung



mit der hwf Platte gekommst du einen besseren u-wert als mit schilfrohr.wichtig ist das du dich genau an die verarbeitungs vorgaben des herstellers hälst.ich verarbeite
seit jahren hwf als dämmsysten und hab noch nie probleme
gehabt.mit einer Wandheizung kombiniert bist du bauphysikalisch auf der absolut sicheren seite und du sparst langfristig ne menge heizkosten.
gruß thomas