In Bruchsteinfugen Wandheizung einsetzen?

16.05.2012



Guten Tag,

wir sind gerade dabei ein Bruchsteinhaus (14,40m x 5,15m) zu sanieren. Im Groben bestehen die Wände aus meist Feldbruchstein aber auch aus Gehauenem.Dabei haben wir eine Idee;

Wir möchten eine Wandheizung in das Bruchsteinmauerwerk einfließen lassen, da der Bruchstein Innen sichtbar bleiben sollte.
Da die Wände kompeltt neu verfugt werden (sehr zeitaufwendig), war der Plan, neben den kommenden elektrischen Leitungen auch Kupferrohre (ummantelt)mit einzufugen, die als Wandheizung fungieren.

Finden konnte ich gerade hier nichts.

Das Haus wird mit rund 80m² Wohnläche durch einen Holzofen befeuert. Pläne gibt es bereits, nur niemanden der diesen Ofen durchrechnen und mitbauen kann.



Gibt es in der Region Aachen ggf. jemanden, der mir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann?


Ich sollte dazu sagen, dass ich selbst zum Wintersemester BauINg studieren werde, die eigene Sanierung ist sozusagen mein Praktischer Teil.

Über Hilfe und Anregungen bin ich mehr als dankbar, da ich ehrlich gesagt die Theorie langsam kenne... den Rest erst erlerne.

Ein Statiker ist übrigens involviert und wirt unterstützend.



Wandheizung



Liebe Frau Verhei,
nehmen sie mal eine Rolle Kupferrohr und versuchen sie das Rohr so zu biegen das es in die unregelmäßigen Fugen einer Bruchsteinwand passt, die Fläche einigermaßen gleichmäßig überdeckt wird und ohne das Säcke in der Leitung entstehen.
Viel Spass dabei!
Dann fragen Sie mal was eine Handwerkerstunde für dreidimensionales puzzlen beim Heizungsinstallateur kostet.

Viele Grüße



Der



Aufwand dafür ist serh hoch. Bruchstein ist schwer, irgendwo sollte in der Wand noch eine Wärmedämmung sein sonst verliert sich viel Wärme in die Wand.

Armin Titze - Lehmbau und Naturbaustoffhandel
Telefon: +49 (0241) 1570861, www.armintitze.de

Kennt sich gut mit Wandheizung aus.

Grüße