Wanddurchbruch Außenwand Statikfragen

17.05.2017



Sehr geehrte Community,

ich bin hier eifrig am lesen, da wir in Karlsruhe unser eigenes Fachwerkhaus haben. Hier haben wir angefangen, das Dach weiter auszubauen. Nun möchte ich mir einen Anbaubalkon mit seperatem Eingang zum Dach bauen. Dazu soll die südliche Wand des Gebäudes durchbrochen werden.


Anbei habe ich ein paar Bilder angehängt. https://drive.google.com/file/d/16lD7ykHP77pY4uHYYxw5A6oEt2XxDlxcVQ/view?usp=sharing
https://drive.google.com/file/d/1sZuj-DPIWjQrtUH-vaGIdaNGt8cCy2x8AQ/view?usp=sharing

An der Stelle des Fensters soll die Haustür kommen. Dazu würde ich links und rechts noch gerne zwei kleine Fenster einbauen.
Ich werde wahrscheinlich einen Statiker rufen müssen?! Ich weiß nicht welchen Zweck die Hauswand hat, da ich dafür die Verkleidungen abbauen muss..

Wie würdet ihr die Wand durchbrechen?
Die Wand wurde von außen mit dünnem Styropor o.ä verkleidet. Und innen ist es mit Ziegelsteinen vermauert. Wie kann ich sicherstellen, dass sich darunter kein Fachwerk befindet?

Welche weiteren Punkte sollten noch bedacht werden? Insbesondere was die Tür angeht?

Beste Grüße aus Baden

Mirko



Balkon



Mit Ihren Informationen kann ich leider nichts anfangen was Ratschläge für Ihr Vorhaben angeht.
Ich habe nur ein paar allgemeine Tipps:
1. Das wird teuer
2. Um einen Statiker, einen Planer und wahrscheinlich einen Bauantrag werden Sie nicht herumkommen.
3. So ein Vorhaben klingt erst mal einfach, hat aber seine Tücken. Balkone sind mit die schadensträchtigsten Bauteile an einem Haus.



RE: Balkon



Hallo Herr Böttcher,

Danke für die rasche Antwort.Baubewilligung ist bereits da. Direkt unter dem Fenster ist eine Scheune. Die wird abgerissen und ein Neubau wird mir als "Balkon" dienen.

Was wird denn ein Statiker machen? Sieht er sich nur die Wand? Das wäre mein erstes mal und ich möchte alles richtig machen :-D

Grüße
Mirko



Balkon



Sehen Sie das meinte ich mit Informationen.
Sie wollen keinen Balkon sondern eine Dachterrasse auf einem neuen Anbau mit Zugang zu Ihrem Dachgeschoss.
Mit Ihrem Bestandsbau hat das erst mal nichts zu tun.
Was Sie hier brauchen ist eine ordentliche Werkplanung. Die Statik ist hier nicht das Hauptproblem sondern der Kampf gegen das Wasser. Der Teufel steckt hier im Detail.



RE: Balkon



Alles klar :-)

Dann beauftrage ich am besten das Bauunternehmen mit den Arbeiten für den Durchbruch?!



Wandduchbruch



Zuerst den genauen Wandaufbau feststellen.
Bei Fachwerk Zimmerei/Holzbaubtrieb beauftragen.

Ist die Wand innen nur verputzt oder eine komplette Wand davorgemauert worden?
Wie dick ist die Wand insgesamt?
Giebelwände können auch massiv sein ohne jedes Fachwerk.

Andreas Teich





Nein, zunächst Ihren Planer, nicht das Bauunternehmen direkt. Wenn Sie einen genehmigten Bauantrag vorliegen haben muss in der Folge durch den Planer eine Baubeginnsanzeige gestellt werden, bei der Statik und Wärmeschutzberechnung vorliegen muss.

Dann erst geht es an das Bauunternehmen. Nach Abschluss des Rohbaus muss Ihr Planer, der Statiker und der Wärmeschützer der Bauaufsicht die Fertigstellung gemäß der Genehmigung bestätigen und das Ganze nochmals später mit der kompletten Fertigstellung.

Wenn diese Anzeigen nicht getätigt werden wird die Baugenehmigung nach Ablauf der auf der Baugenehmigung genannten Frist verfallen und die Genehmigung wandert wahrscheinlich in den amtlichen Schredder. Trotz der Genehmigung wäre so ein Schwarzbau entstanden.



RE: Wanddurchbruch



Ich wohne erst seit kurzer Zeit in dem Haus und der Vorbesitzer ist genauso unkundig was den Wandaufbau angeht. Meine Vermutung ist eine massive Wand. Die Vermutung basiert auf Bohrungen für die SatSchüssel.

Von außen nach innen:
Putz - dünner Styropor - Mauerwerk - Ziegelsteine - Grobputz
Im ersten Beitrag ist ein Bild zu sehen. Die Wand ist ca 30 cm dick.


[Quote]
Zuerst den genauen Wandaufbau feststellen.
Bei Fachwerk Zimmerei/Holzbaubtrieb beauftragen.

Ist die Wand innen nur verputzt oder eine komplette Wand davorgemauert worden?
Wie dick ist die Wand insgesamt?
Giebelwände können auch massiv sein ohne jedes Fachwerk.

Andreas Teich
[/Quote]


Dann muss ich dem Planer wohl ein wenig Druck machen!
Leider ist dieser gerade in Indien, für ein Großprojekt, unterwegs und kommt erst im Winter wieder..

[Quote]
Nein, zunächst Ihren Planer, nicht das Bauunternehmen direkt. Wenn Sie einen genehmigten Bauantrag vorliegen haben muss in der Folge durch den Planer eine Baubeginnsanzeige gestellt werden, bei der Statik und Wärmeschutzberechnung vorliegen muss.

Dann erst geht es an das Bauunternehmen. Nach Abschluss des Rohbaus muss Ihr Planer, der Statiker und der Wärmeschützer der Bauaufsicht die Fertigstellung gemäß der Genehmigung bestätigen und das Ganze nochmals später mit der kompletten Fertigstellung.

Wenn diese Anzeigen nicht getätigt werden wird die Baugenehmigung nach Ablauf der auf der Baugenehmigung genannten Frist verfallen und die Genehmigung wandert wahrscheinlich in den amtlichen Schredder. Trotz der Genehmigung wäre so ein Schwarzbau entstanden.
[\Quote]


Empfiehlt sich ein Aufbau mit Ytong-Blöcken? Habe mich gerade ein wenig eingelesen und die scheinen recht gute Eigenschaften zu haben. Ins Erdgeschoss des Anbaus kommen Toiletten für das verpachtete Restaurant.