Eigenartiger Wandaufbau

14.09.2008



hallo,

ich habe vor 2 wochen einen gewerberaum angemietet. (souterrain)
bei der Besichtigung (mit dem vormieter) war eigentlich so weit alles ok.
luft rocht zwar ein wenig feucht aber nicht wirklich schlimm für einen keller.

am wochenende, nachdem ich dann die noch vorhandenen kästen entfernt habe, sah ich dann so an die wände geklebte styroporplatten. diese habe ich entfernt und dahinter war dann schimmel.


das war jedenfalls bei der besichtigung nicht sichtbar. (kann ja nicht die ganzen wände "zerlegen" wenn ich ein objekt besichtige)


weiters sind in den räumen in bodennähe dann solche gelochten abdeckplatten, welche scheinbar lüftungskanäle sind und welche durch die hausmauer nach draussen an die haus-aussenwand geleitet sind. ( die kanäle verlaufen nicht direkt in einer geraden linie durch die Mauer hindurch, sondern es ist wie eine Verschalung der tragenden wand, hinter welcher dann die Lüftung stattfindet.


als wir bei dem einen dann die lochplatte entfernt haben, kam uns gleich mal ne menge Sand und kl. wurzeln entgegen.
die ziegelreihe hinter der Wand hat tlw. (soweit es mir mit der taschenlampe möglich war) nur mehr sehr wenig Mörtel zwischen den ziegeln.


was ist das für ein komisches lüftungssystem? gibts dazu einen namen?
was kann ich nun machen? soll ich die kanäle an den ein- und ausgängen einfach ausschäumen? mit so einem brunnenschaum?

naja gebt mir bitte mal infos.


lg chris



Auf den bildern ist nicht wirklich viel zu erkennen,



da man sie so nicht vergrößern kann. Über das Profil lassen sich Bilder einstellen, die man dann in Originalgröße anschauen kann.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man einen solchen Kellerraum, mit einem vertretbaren Aufwand , als Tonstudio nutzen kann.



Eigenartiger Wandaufbau



sorry größere bilder kommen heut noch. (die momentanen sollten eigentlich nach einem klick drauf in orginalgröße kommen... is wohl was schief gegangen..)

bzgl. für tonstudio nicht geeignet. es kommt sowieso eine raum in raum Konstruktion aus Gipskarton hinein.
doch davor muss ich mal wissen was ich mit den lüftungskanälen machen kann / soll.



Eigenartiger Wandaufbau



noch eine frage:

fällt das eigentlich unter bauliche veränderung, wenn ich die paar styroporplatten welche eh so gut wie von selbst runtergefallen sind + die 3 metallgitter aufgebogen habe?



Zweischalig



Hallo Chris,
Vielleicht sind die Wände zweischalig , mit einem belüftetem Zwischenraum.
Gibt es oben auch solche Lüftungsöffnungen?
Das mit dem Schimmel hinter den Styroporplatten ist normal.
Prinzip: Warme , wasserdampfgesättigte Luft durchdringt die Dämmung und kondensiert an der kalten Mauerwerksscheibe.
Eben wie bei einer gekühlten Sektflasche an einem warmen Sommerabend.
viele Grüße nach Wien



Eigenartiger Wandaufbau



Hi Robert,

ja es sind Lüftungskanäle. hab dies gestern dann noch von einem Bekanntem bestätigt bekommen. (Die Lüftauslässe gehen hinter der Wand hinaus auf die Strasse. (Wenn man am Gesteig steht ca. auf Beckenhöhe)

auf wiki gefunden >>>>
Bei der Kölner Lüftung kommt die Zuluft durch einen eigenen Schacht in den zu belüftenden, meist fensterlosen, Raum. Die Öffnung dieses Zuluftschachts liegt dabei unterhalb des Abluftschachts, meist in Bodennähe. Zugluft ist nicht ausgeschlossen!

Bei mir sind halt mehrere solche Schächte.

Grundlegend sind die Räume trocken. Beim Boden sind so PVC bänder an die Wand geklebt gewesen, welche den PVC Boden mit der Wand Abdichten sollten. Dort ist es natürlich auch feucht.

Dort wo Styropor war, ist die Wand eigentlich komplett trocken. (bis auf wenige kl. stellen in direkter Bodennähe)
D.h der Feuchtigkeitsschaden dürfte vermutlich letzten Winter passiert sein.
Auf der gegenüberliegenden Raumseite, wo kein Styoropor geklebt war, ist die Wand auch komplett trocken.

Werde heute / morgen noch weitere Bilder uploaden, da ich gestern auch noch so einiges gefunden habe. (Hinter der grünen Türe ist ein schmaler Gang im Hof welcher einen Abfluss hat. Diese Türe wurde die letzten jahre von Vormieter nicht geöffnet da er keinen Schlüssel dazu hatte!! pfff!) Ich habe das Schloss gestern aufgebohrt und ausgetauscht + der Mist (Blätter / Erde) welche den Abfluss verstopft hatten entfernt.

Also Fotos dazu liefere ich heute/morgen noch nach.

lg zurück.

chris



Vorsicht bei Umbau- und Renovierungsmassnahmen als Mieter!



Solche Mieter lieb ich ja - endlich mal Eigeninitiative!

Aber auch wenn's noch so gut gemeint und gemacht ist - der Vermieter kann bei Auszug den Rückbau in den Originalzustand verlangen.

Also - Einverständnis des Vermieters schriftlich geben lassen, sonst grosse Pleite möglich.

Gruss
stt



Eigenartiger Wandaufbau



sorry >> grade erst heimgekommen.

weitere fotos kommen noch keine sorge.

derzeit gibts mal megastress mit der hausverwaltung *grins*

weil ich darauf bestehe das die eine komplettsanierung durchführen aufgrund der unbrauchbarkeit des objekts durch den gefundenen Pilzbefall ;-)