Sturzeinbau Ziegelwand

18.04.2009



Liebe Mitglieder, wir stecken nun in der genaueren Planung der Aufteilung der Wohnräume. Meine Planungen waren eigentlich beendet, aber wie es der liebe Herrgott so will, bringt meine Frau seit kurzer Zeit immer neue Ideen ins Spiel. "Eine größere Küche wäre doch auch schön Schatz oder?!!"
Also wir hätten dann eine 4 Meter Wand 38er Ziegel und würden diese dann wohl entfernen müssen. Wie sieht es mit Kosten für dieses Vorhaben aus. Mauer abtragen im Nachhinein kann ich natürlich selbst. Architekt ist eh involviert und würde die Statik machen. Aber Einbau und Material beim Sturz wären für mich interessant.
Ich weiss, dass ich natürlich vor Ort mit einem Handwerker reden könnte, hätte aber gerne schon mal ne Hausnummer, fallss jemand ein ähnliches Vorhaben realisiert hat. Wand ist eine tragende Wand. Vielen Dank



4-Meter Öffnung



um im Material Ziegel zu bleiben, wäre die Sturzausbildung mit Ziegel-U-Schalen möglich. Alles Anndere wäre nicht sinnvoll. Den Abbruch kann man nicht einschätzen, da ich nicht weiß, wie gemauert wurde - 1 Tag Arbeitsleistung ??
Die Sturzausbildung ist etwa 2 Arbeitstage mit Beton und Bewehrung - ja nach Etage und Transportaufwand für Beton. Könnte also 1000 bis 2000 Euro kosten, unklar ist, wie die Wand obendrüber abgefangen werden könnte - es müssten Durchbrüche oberhalb des geplanten Sturzes eingebracht werden, dort tragende Balken auf eine Unterstützung einbauen. Dazu braucht man Platz unter der Decke - oder dies ist eine Filigrandecke und ist durchgehend bewehrt. Dann könnte (!!) man die Decke direkt am Auflager abfangen. Aber dazu mußm man die alte Ausführungsplanung kennen. Das alles also nur mit Anleitung Statiker und Facharbeiter....(Haftpflichtversicherung !!!)
- so kommen ca 3000 Euro zusammen. Aber da rechnet wohl jeder anders.

MFG aus Sachsen
Olaf



38 cm Ziegelwand



klingt sehr nach tragender Wand mit recht hoher Belastung. Da wird auf jeden Fall eine statische Berechnung erforderlich sein. Dann kann man die erforderliche Abstützung festlegen, unter Umständen brauchts auch dafür ´ne Statik. Auf jeden Fall einen erfahrenen Fachmann hinzuziehen, selbst Architekten sind da oft überfordert.
Auch bei der Ausführung sind etliche Dinge zu beachten.
MfG
dasMaurer



An diese Massnahme



lassen Sie mal bitte die Fachleute ran, Statiker , Maurer.
Ansonsten könnte das mit unangenehmen Nebenwirkungen enden.

Grüsse Thomas



Vor-Ort-Besichtigung



Man sollte es sich vor-Ort anschauen.
Und daraus kann dann die entsprechende Lösung abgeleitet werden.
Ferndiagnosen sind u.U. tödlich!
Wir sind ja fast um die Ecke und könnten da eventuell einmal mit hereinschauen.

Grüße ins Bautzner (?) Objekt,
Udo Mühle



Meine Rede



genau Udo

Grüsse