Lehmputz auf salperhaltiger Wand

03.03.2006


Hallo, bin neu hier. Wir haben eine alte SWcheune zum Wohnhaus umgebaut, im Wohnzimmer isnd die Muschelkalk-Wände offen (2-schaliges Bruchsteinmauerwerk, 70-80 cm dick). Die Außenwand, an der unser Sofa steht wollenwir mit Lehm verputzen, das Sie immer sehr kalt ist und unangenehme ZUgerscheinungen entstehen. Leider ist die Wand voll Salpeter, der egelmäßig bis zu einer Höhe von ca. 1 m ausblüht. Das Gebäude ist nicht unterkellert.
Wir wollten einen Stroh-Lehmputz nehmen, der auch ein bischne wäremdämmend ist.
Hält der auf dieser Wand?? Danke für Tips und infos.



...meine...



... Erfahrung ist:

Auf meiner 80 - 100 cm dicken Bruchsteinmauer habe ich eine 2,0 cm dicke Schilfrohr-Matte befestigt. Darauf vorgebogenen Wandheizumgselemente ( WEM System) befestigt- diese dann fachgerecht 2 malig mit Lehm und Gewebe eingeputzt und erfreue mich seit 6 Jahren daran. Keine kalte Wand im Rücken die mir meine Körperwärme entzieht! Bei Raumtemperatur von 18 Grad ( !!!) sitze ich vor dem Schreibtisch ohne zu frieren und schreibe eben diese Sätze.
Was mit Salpeter (wissen Sie genau das es Salpeter ist?)unter der Schilfrohr-Matte geschehen würde, kann ich nicht sagen. Nur soweit: Eine temperierte Wand verhindert bei mir seit dem Einbau der Wandheizung schon vorhandene Salz-Ausblühungen.
mfg
Horst Paulik



wandheizung



danke für die Info.
ZU Ihrer Frage: Ja es ist salpeter, habenwir untersuchen lassen.
Wie wird die Wandheizung betrieben? Ist sie an die Zentralheizung gekoppelt oder separat.
Wandheizung geht m.E. bei uns nicht, weil wir kiene Fußbodenheizung haben und somit die Vorlauftemperatur zu hoch ist. Und ein separater Kreislauf rentiert nicht (es sind nur 10m²). Mit Strom will ich auch nicht heizen.
Wir denken im Momenta an eine Heizleiste zusätzlich zu den Heizkörpern, die die Wand erwärmt. Sie soll an den vorhandenen Heizkreislauf angeschlossen werden. Bringt das was?
mfg, susanne