Türöffnung verschließen




Hallo,

ich möchte eine Türöffnung in unserem Haus verschließen. Das Haus ist Bj. 54. Aussen massiv, innen Holzständerbauweise. Es handelt sich um eine nicht tragende Wand im 1. Stock, d.h. der Boden besteht aus Holzbalken.
An der zu errichtenden Wand wird sich auf einer Seite der Duschbereich befinden, die Wand wird also gefliest werden.

Die Frage ist Massiv oder Trockenbau. Was sind die Vor- und Nachteile der jeweiligen Aufbauten und wie wäre jeweils der Aufbau? Auf den zeitlichen Aspekt kommt es mir nicht an, es ist ja nur eine Wand. Massive wäre mir irgendwie sympathischer.

Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

Gruß

Markus



Wenn



die Wand nicht tragend ist, ist sie der Beschreibung nach Holzständerwerk, oder liege ich da falsch? Wenn der Rest nicht nach Art eines Fachwerks ausgemauert ist, ergibt das bei dieser Türöffnung auch nicht viel Sinn. Die mechanisch stabilste Halb-Trockenbauvariante wären vermutlich Heraklitplatten mit Putz.