Wand feucht durch Regenrinne von oben? WIE DAS?

10.02.2005



Guten Tag zusammen!

Ich brauch mal Meinungen, auch wenn es nicht um ein Fachwerkhaus geht.
Wie ich hier sehen kann, gibt es hier viele Menschen die sich auskennen.
Mein Problem:
Im Wohnzimmer haben wir eine gelbe Tapete (ca. 2 Jahre). Seit einem Jahr ist die nun stark bräunlich verfärbt, aber nur an einer Wand. Die, die nach außen hin die Wetterseite ist.
Nun hatten wir einen "Fachmann" da, der sich das mal angeschaut hat. Angeblich kommt das von außen, von denen die über uns wohnen, irgendwie durch die Regenrinne.
Aber die ist weder verstopft, noch falsch gebaut (Gefälle ist ok). Allerdings kann man an der Außenwand einen großen feuchten Fleck erkennen.
Wo kann sowas herkommen?
Und was soll ich dagegen machen? Wand trocknen, klar, aber ich kenn ja leider die Ursache nicht....

Wenn Ihr weitere Infos braucht, kein Problem, wir verzweifeln echt schon!



Feuchte Wand



Guten Tag,

schade daß Sie Diebels trinken, sonst könnten wir uns mal auf ein Guinness in der KRÄHE treffen.
Aber nun zu dem komischen Fleck in Ihrer Wand. Wenn die Dachrinne o.K. ist, können Sie die vergessen.
Bleibt
a) Innenkondensat aus zunächst nicht erklärbaren Gründen, als da sein könnten (versteckter Tresor, anderes Außenwandmaterial, früher hat dort mal ein Bild, ein Schrank oder sowas gehangen)
b) schlechte Wetterbeständigkeit der Außenschale genau an dieser Stelle (Fugen ausgewaschen, Verkleidung zerstört, kein wasserbeständiger Putz)
c) Kombination von a und b
d) für mich wahrscheinlicher als der Tresor: ein alter Kamin in der Außenwand, Aufklärung erhält man durch Inspektion des Kellers und des Dachbodens, im Zweifel durch Bohren eines genügend tiefen Loches.

Viel Spaß bei der weiteren Suche





hallo sascha
wenn sich der besagte fleck an der außenwand an der selben stelle befindet, (was aber nicht zwingwnd voraussetzung ist) kann man eventuell davon ausgehen das die Feuchtigkeit von dort zu deiner wand gelangt. wie kommt nun die feuchtigkeit in die wand? von außen, vielleicht ist die Rinne ja doch nicht so intakt wie du denkst(schau doch mal raus wenn es regnet), oder die Fassade ist marode oder vielleicht sogar falsch instandgesetzt worden, eventuell kommt die feuchtigkeit auch vom dach, welches stockwerk wohnt ihr denn, vielleicht ist eine versorgungsleitung defekt (wasser, abwasser), wurden neue Fenster eingebaut, du siehst nicht ist so einfach wie man denkt
und da es wie bekannt keine ferndiagnosen gibt, wirst du dir vielleicht noch einen rat einholen müssen oder zwei, jenachdem wie kompetent der jenige dann ist, wäre nett mal zu erfahren, was denn am ende rausgekommen ist