Dampfbremsfolie an oder über Trennwände ??

04.03.2008



Hallo zusammen,
Der (Luftdichte !) Anschluss der Dampfbremse erfolgt ja an den Giebelwänden, aber wie sieht dies an den Geschoß-Zwischenwänden (Vollstein verputzt) aus ? Wird die Dampfbremse über die komplette Dachschräge, also von Giebel zu Giebel eingebracht, also über die Zwischenwand hinaus, oder KANN der Anschluss pro Raum auch an die Zwischenwand erfolgen, z.B. zwischen Bad und Schlafzimmer ? (Über den Trennwänden befindet sich die Zwischen- und Aufsparrendämmung ( belüftetes Dach))
Vielen Dank im voraus.
MFG J.Hagge



Normalerweise...



... wird gegen die Trennwand gedichtet...

Problematisch wird es nur bei unbelüfteten Dächern mit dampfdichter Außenhaut (Dachpappe). Dann kann es im Bereich der eingebundenen Trennwände zu einer Auffeuchtung durch eindiffundierendes Wasser kommen. In allen anderen Fällen ist diese Art der Ausführung unproblematisch.
(siehe: Dachdeckung u. Dachbelüftung, Helmut Künzel; IRB-Verlag)

Allerdings ist eine bis an die Unterspannbahn reichende Trennwand im Dachbereich rel. kalt da schlecht isoliert. Wer besonders ordentlich ist, sollte daher die entweder die Wand ein Stück "abtragen", so daß die Steine nicht unmittelbar an die Dachhaut grenzen und dazwischen etwas Isolierung paßt oder die Wand flächig zumindest im Grenzbereich mit einer dünnen Isolierung versehen (besonders im Bad sinnvoll!)

Gruß Frank